Blogpost
Dienstag, 23. Februar 2021

23. Februar 2021, 07:11    Webmaster

Appell an Politiker – Achtet den Tierschutz!


Während das Bundesjagdgesetz noch heiß diskutiert wird, versuchen manche Bundesländer bereits ihre Jagdgesetze stromlinienförmig auf die Interessen der Forstindustrie zuzuschneiden. Immer wird dabei von den überall und stets schrecklich überhöhten Wildbeständen geredet. Beweise für diese Behauptungen sind so rar wie gute ökologisch basierte Argumente. Die greift nun auch Prof. Pfannenstiel in seinem offenen Brief an den Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg auf. Wir finden lesens- und bedenkenswert – und auf viele andere Regionen Deutschlands gut übertragbar.

Den kompletten offenen Brief von Prof. Pfannenstiel an Dr. Woidke findet Ihr hier…

 

Bildquelle: (c)Dietmar Woidke - Hoffotografen




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



Wildtierschutzverein fordert waidgerechte Bejagung von Schwarzwild Mit dem Verein "Wildtierschutz Deutschland e. V." gehen wir vom Wilden Bayern wahrlich nicht in allen Dingen konform. Aber die…

Dienstag, 31. Januar 2023
Jetzt lesen
Nicht verwirren lassen – unsere Position in Sachen Nationalpark Berchtesgaden Die Regionalblätter im Umfeld des Nationalparks haben vergangenes Wochenende eine Pressemeldung des Nationalparks Berchtesgaden veröffentlicht, die nicht unkommentiert stehen bleiben…

Montag, 30. Januar 2023
Jetzt lesen
Bundesverwaltungsgericht stärkt Rechte der Umweltverbände Das Bundesverwaltungsgericht hat in der vergangenen Woche mit zwei Entscheidungen das Klagerecht der Umweltverbände in Bayern nochmals deutlich betont und…

Montag, 30. Januar 2023
Jetzt lesen

Mitglied werden