Blogpost
Donnerstag, 12. März 2020

12. März 2020, 17:29    Sophia Kümmerle

Im Namen des Waldes – Ein Berufsjäger packt aus


In der Ausgabe 4 des Wild und Hund Magazines sorgte der Artikel „Im Namen des Waldes“ für viel Furore. Der Artikel handelt von einem Berufsjäger, der seinem Beruf und seiner Berufung den Rücken gekehrt hat, weil „Der Grundsatz ‚Wald vor Wild‘ nur Tod und Elend bringt.

 

Den gesamten Artikel können Sie ab sofort lesen…

 

 

 

 

Bildquelle: (c)Screenshot Wald und Hund, Wald_und_Hund_Berufsjaeger.jpg




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



Bundesverwaltungsgericht stärkt Rechte der Umweltverbände Das Bundesverwaltungsgericht hat in der vergangenen Woche mit zwei Entscheidungen das Klagerecht der Umweltverbände in Bayern nochmals deutlich betont und…

Montag, 30. Januar 2023
Jetzt lesen
Grünten gerettet - jetzt das Rotwild! Die Bürgerinitiative "Rettet den Grünten" war erfolgreich! Am 28. Januar gaben die Initiatoren bekannt, dass der Investor der "Grünten Bergwelt"…

Montag, 30. Januar 2023
Jetzt lesen
Neo-barockes Jagdvergnügen im Erzgebirge Seit Jahren empören sich die Menschen im Erzgebirge über quasi-feudale Jagdpraktiken des Staatsbetriebs Sachsenforst. [caption id="attachment_12653" align="aligncenter" width="1024"] (c)WildesBayern- privat[/caption]…

Montag, 30. Januar 2023
Jetzt lesen

Mitglied werden