Blogpost
Montag, 13. Juni 2022

13. Juni 2022, 19:23    Webmaster

PM – Hegeschau Traunstein


Die Hegeschau im Landkreis Traunstein Anfang Juni hätte Öffentlichkeit und Behörde Einblick in die jagdliche Strecke, die Erfüllung der Abschusspläne, in die Struktur der Wildbestände und mehr geben sollen – so will es das Gesetz. Ausgerechnet der staatliche Forstbetrieb Ruhpolding blieb aber einen großen Teil seiner Trophäen schuldig – und das auch noch von der Gams, einer Art, deren Zustand einer Monitoringpflicht unterliegt und derzeit ohnehin sehr kritisch diskutiert wird.

Wildes Bayern e. V. will wissen, was das Schicksal der 85 „verschwundenen“ Gams war, und warum ihre Daten und Trophäen der Öffentlichkeit vorenthalten wurden. Wir haben den Fall bei der zuständigen Behörde angezeigt, um eine Aufklärung in Gang zu setzen.

Bildquelle: Wildes Bayern PM_Hegeschau_Traunstein




Kommentare sind geschlossen.









Aktuelle Informationen



Schwebfliegen: IUCN schlägt Alarm Mehr als ein Drittel der Schwebfliegenarten in Europa sind vom Aussterben bedroht, warnt die Weltnaturschutzorganisation IUCN in einer Mitteilung am…

Freitag, 02. Dezember 2022
Jetzt lesen
Deutsche Wildtier Stiftung: "Über die Folgen des Klimawandels für sensible Vögel wie den Waldrapp"  Das Waldrappteam Conservation & Research hat erst kürzlich eine Presseinformation veröffentlicht, dass der Schneefall das Waldrappprojekt und die Vögel auf…

Freitag, 02. Dezember 2022
Jetzt lesen
Rehwildabschusspläne sind nicht zu Ende gedacht Die Frage, ob jemand ein "guter Jäger" oder ein "schlechter Jäger" ist, wird im Alltag oft an der Erfüllung des…

Donnerstag, 01. Dezember 2022
Jetzt lesen

Mitglied werden