Blogpost
Samstag, 20. März 2021

20. März 2021, 14:38    Webmaster

„Rehe-Schießen für den Waldumbau“ – Bericht auf Nordbayern.de


Der Streit um das neue Bundesjagdgesetz hat zwischen Jägern und Waldbesitzern zu viel Diskussion, Unmut bis hin zu offen ausgetragenen Fehden und Propaganda-Schlachten geführt.  Während Forstlobbyisten der Meinung sind, dass zum Schutz der jungen Bäume deutlich mehr Rehe abgeschossen werden müssen, wehren sich immer mehr Naturfreunde, Tierschützer und Jäger gegen diese Pläne, da sie die pauschale Erhöhung der Abschusszahlen für Unsinn erachten.

Auf Nordbayern. de ist nun ein guter Überblicks-Artikel zu diesem Thema mit dem Titel „Rehe-Schießen für den Waldumbau: Naturschützer wollen knallharte Linie“ erschienen. Zum Originalbeitrag auf Nordbayern.de kommt Ihr über diesen Link…




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



Schwebfliegen: IUCN schlägt Alarm Mehr als ein Drittel der Schwebfliegenarten in Europa sind vom Aussterben bedroht, warnt die Weltnaturschutzorganisation IUCN in einer Mitteilung am…

Freitag, 02. Dezember 2022
Jetzt lesen
Deutsche Wildtier Stiftung: "Über die Folgen des Klimawandels für sensible Vögel wie den Waldrapp"  Das Waldrappteam Conservation & Research hat erst kürzlich eine Presseinformation veröffentlicht, dass der Schneefall das Waldrappprojekt und die Vögel auf…

Freitag, 02. Dezember 2022
Jetzt lesen
Rehwildabschusspläne sind nicht zu Ende gedacht Die Frage, ob jemand ein "guter Jäger" oder ein "schlechter Jäger" ist, wird im Alltag oft an der Erfüllung des…

Donnerstag, 01. Dezember 2022
Jetzt lesen

Mitglied werden