Blogpost
Freitag, 18. August 2023

18. August 2023, 12:03    Webmaster

Rotwild im Spessart – und seine Grenzen – hautnah erleben


Der unten stehende Film zum Rotwild ist zwar schon vom letzten Jahr, wir möchten ihn aber unbedingt empfehlen, weil er hervorragend die Faszination der Tierart wie auch die Problematik hervorhebt. Eine Reporterin hat sich im Spessart auf die Suche nach den Hirschen gemacht und wurde dabei nicht nur völlig in Bann geschlagen, sondern hat auch hautnah erleben dürfen, was genau die Grenze eines Rotwildgebiets bedeutet. Ein hervorragend geglücktes Werk!

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Übrigens: Unser Kampf für das Rotwild in Bayern geht weiter! Noch bis zum 8. Oktober – dem Tag der Landtagswahl – sammeln wir Unterschriften für eine Auflösung der rotwildfreien Gebiete. 

Alle Informationen und das Unterschriftenformular findet Ihr unter www.rettet-das-rotwild.de

 




Silke Engelhardt schrieb:


Schluss mit Inzucht durch die Verinselung. Was für Gross-Raubwild gilt, muss auch für Schalenwild gelten. Sinnvolle Bejagung aller Wildarten ohne ideologisch einseitige Politik.

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



Jagdzeit verschieben - ein Kernprojekt der Grünen UPDATE Im Landwirtschaftlichen Wochenblatt fordert der bayerische Waldbesitzer-Präsident Hans Ludwig Körner das Absenken der Wildbestände, die er pauschal als "zu hoch"…

Freitag, 19. April 2024
Jetzt lesen
Jagdskandal in RLP - auch Vergehen gegen Muttertierschutz? Viele Medien haben in der vergangenen Woche darüber berichtet, dass offenbar bei Wittlich in Rheinland-Pfalz zahmes Damwild in einem Revier…

Donnerstag, 18. April 2024
Jetzt lesen
Internationale Forscher: Windräder weg vom Wald! Windkraft soll uns "grüne" Energie liefern, aber die dafür notwendigen Anlagen kosten zahlreiche Tierarten, darunter Fledermäuse, ihren Lebensraum oder gar…

Mittwoch, 17. April 2024
Jetzt lesen

Mitglied werden