Blogpost
Mittwoch, 06. September 2023

06. September 2023, 20:28    office@wildes-bayern.de

Schleswig-Holstein: Jagdverband zertifiziert Solarparks


Hervorragender Ansatz: Der Landesjagdverband Schleswig-Holstein informiert in der folgenden Pressemitteilung vom 5.9.2023 über sein neues Konzept zur Zertifizierung von ökologischen und wildtierfreundlichen Photovoltaik-Freiflächenanlagen.

“Solarparks zerschneiden Lebensräume sowie Wanderwege unserer heimischen Tier- und Pflanzenwelt. Sie versiegeln wertvolle Flächen, verwandeln Ackerflächen und Ökosysteme in Industriebrachen. Tagtäglich entstehen schlecht geplante Solarparks in Schleswig-Holstein. Sie bringen ganzheitlich betrachtet mehr Nachteile als Vorteile. Der Landesjagdverband Schleswig-Holstein e.V. (LJV) zertifiziert nun ökologisch sinnvoll geplante Parks.

Der Ausbau erneuerbarer Energien ist auf dem Weg zur Klimaneutralität bis 2045 das Ziel der Bundesregierung. Windenergie, nachwachsende Rohstoffe oder Sonnenenergie sind die Bausteine der Energiewende. Der Ausbau regenerativer Energien geschieht in vielen Fällen ohne Rücksicht auf Wildtiere, Amphibien, Reptilien, Pflanzen und Insekten. Doch wie gelingt ein wildtierfreundlicher und ökologisch sinnvoller Ausbau von erneuerbaren Energien?

Um die Energiewende konstruktiv zu begleiten, hat der LJV ein Zertifizierungskonzept entwickelt, um gut geplante Photovoltaik-Freiflächenanlagen (PV-FFA) zu bewerten. Gemeindevertretern, Flächeneigentümern und sonstigen Prozessbeteiligten kann damit bescheinigt werden, dass ihre PV-FFA vor Ort ökologisch nachhaltig und wildtierfreundlich geplant wurden.

Im Rahmen des Zertifizierungsprozesses werden die Solar-Projekte in zehn unterschiedlichen Kategorien durchleuchtet. Dabei wird der gesamte Prozess von Anfang bis Ende bewertet und zertifiziert. Der Prozess beginnt mit der Planung, setzt sich fort bei der Biotopgestaltung und dem Parklayout und endet mit dem Rückbaukonzept der PV-FFA.

Der Landesjagdverband unterstützt als Naturschutzverband die gesellschaftlichen Bemühungen, den Ausstoß klimaschädlicher Gase zu reduzieren und den Ausbau erneuerbarer Energien voranzutreiben. Grundsätzlich fordert die Landesjägerschaft den Ausbau von Photovoltaikanlagen auf bereits versiegelten Flächen und Dächern, bevor Solarparks in der freien Landschaft geplant werden.

„Unser Ziel ist es die Energiewende konstruktiv zu begleiten und zukünftig ökologisch sinnvoll geplante Solarparks zu etablieren“, sagt LJV-Präsident Wolfgang Heins. Das Zertifizierungskonzept bietet allen Beteiligten ein Gütesiegel für gut geplante Solarparks. „Aus Verantwortung für die Natur und unsere Gesellschaft ist dieses Projekt eine Herzensangelegenheit für uns“, so der Präsident des Landesjagdverbandes.

Der LJV hat als erster und einziger Naturschutzverband ein Konzept zur Zertifizierung entwickelt. Das Zertifizierungskonzept wird nun in der Praxis erprobt und im Laufe der ersten Zertifizierungen verfeinert. Begleitende Unterlagen finden Sie unter www.ljv-sh.de. Bei Interesse an einer Zertifizierung wenden Sie sich bitte per E-Mail an den LJV-Wildbiologen Frank Zabel: solar@ljv-sh.de”

Weitere Informationen zum Thema Erneuerbare Energien findet Ihr auch hier beim Wilden Bayern

 

Bildquelle: (c)Sebastian Ganso (mrganso) auf Pixabay




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



Auch diese Ameisenlöwen brauchen alte Bäume Ameisenlöwen sind leider nicht die exotischen Fantasiewesen, als die man sie sich gern vorstellen möchte - also eine Mischung zwischen…

Donnerstag, 29. Februar 2024
Jetzt lesen
Verborgene Edelsteine im Wald Unsere Wälder stecken voller Leben - wir kriegen nur meist nicht allzu viel davon mit, weil viele Tierarten klein sind…

Montag, 26. Februar 2024
Jetzt lesen
Überraschungsfund im Fledermauswald Vor wenigen Tagen haben wir uns über die Wieder-Entdeckung der Bayerischen Kurzohrmaus freuen können, jetzt kommt die Alpenfledermaus dazu! Dazu…

Donnerstag, 22. Februar 2024
Jetzt lesen

Mitglied werden