Blogpost
Sonntag, 05. Dezember 2021

05. Dezember 2021, 13:00    Webmaster

Woher weiß ich, was wahr ist?


Wer diese Frage beantworten will, wird in der Regel Wissenschaftler (früher gerne auch mal Theologe). Aber richtige Wissenschaftler wissen auch, dass sie der Wahrheit zwar auf der Spur sind, sie aber nie erreichen werden. Dazu ist das Leben, die Erde und das Universum viel zu komplex.  Wissenschaftsjournalisten kommt deshalb die wichtige Aufgabe zu, den aktuellen Stand der „Kenntnis“ auch den Nicht-Wissenschaftlern zu vermitteln, ob Ottilie Normalverbraucherin oder Politikerin.

 

Der renommierte Wissenschaftsjournalist Alexander Bojanowski zeigt, wie gute und transparente Berichterstattung über komplexe Themen, zum Beispiel den Klimawandel, geht. Spannend zu lesen und auch für uns ein wichtiges Thema, vor allem wenn wieder mal über den „Waldumbau“ oder „überbordende Wildbestände“ zu lesen ist.

 

Über diesen Link kommt Ihr zum Originalbeitrag…

Bildquelle: schemmi / pixelio.de




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



"Raum für alle hat die Erde..." - Friedrich Schiller lässt grüßen Der Alpenjäger Friedrich Schiller   Willst du nicht das Lämmlein hüten? Lämmlein ist so fromm und sanft, Nährt sich von…

Dienstag, 27. September 2022
Jetzt lesen
Video: Junge Schleiereulen starten in die Welt Dieses Video des Engländers Robert E. Fuller erlaubt einen Blick ins Familienleben meines Lieblingsvogel. Einst war die Schleiereule ein typischer…

Freitag, 23. September 2022
Jetzt lesen
Gamsstudie: Was die Hegeschauen uns wirklich zeigen Hegeschauen - also das Ausstellen des Kopfschmucks des erlegten Schalenwildes - dienen eigentlich der Information der Öffentlichkeit. Diese bleibt leider…

Montag, 19. September 2022
Jetzt lesen

Mitglied werden