Wildtierhilfe
Ansprechpartner zur Rettung


Über hilflose oder verletzte Wildtiere stolpern wir in unserem Alltag meist völlig unvorbereitet. Ob es aus dem Nest gefallene Jungvögel sind, ein verletzter Greifvogel, zu schwache Igel vor dem Winter, ein Mardergeheck oder Rehkitze vor der Mahd – sie alle haben unsere Hilfe verdient, wenn sie sie wirklich brauchen. Das Ziel der Wildtierhilfe ist dabei immer die Auswilderung der aufgenommenen und gepflegten Wildtiere, sobald sie gesund, selbstständig überlebensfähig und auf ein Leben in Freiheit vorbereitet sind. Wildes Bayern sammelt auf diesen Seiten kompetente Ansprechpartner, die erste Anlaufstelle und vielleicht Auffangstation sein können (siehe unten).

Dabei sind uns zwei Punkte sehr wichtig:

1. Die Auffangstationen müssen fachkompetent sein und gesetzeskonform arbeiten.

Zur professionellen Hilfe für Wildtiere gehört die richtige Einschätzung des tierischen Notfalls, schonendes, fachgerechtes Einfangen, Bergen, Transportieren der Wildtiere, artgerechte Unterbringung und Ernährung, tiermedizinische Versorgung und Pflege durch qualifizierte Personen in geeigneten Gehegen sowie die Auswilderung gesunder Tiere und auch die Tierkörperbeseitigung verendeter Tiere nach gesetzlichen Bestimmungen.

Grundlegende Informationen zu den fachlichen Standards und Anforderungen an Wildtierauffangstationen (WTA) finden Sie hier

Rechtliche Grundlagen zur Aneignung von Wildtieren und dem Betrieb von Wildtierauffangstationen finden Sie hier

2. Wir bitten alle, die Hilfe in Anspruch nehmen, der entsprechenden Organisation mit einer Spende zu danken. Nach Naturschutzgesetz ist derjenige für das Tier verantwortlich, der es aus der Natur entnimmt – auch finanziell. Wird ein Wildtier an eine Auffangstation, Tierklinik oder Pflegestelle übergeben, haben diese Einrichtungen  – die meist von  idealistischen, tierlieben Menschen betrieben werden, die ihr eigenes Kapital einsetzen – alle Kosten zu tragen. Eine öffentliche Finanzierung ist kaum gewährleistet. Genügend finanzielle Ressourcen sind aber unabdingbar, damit diese Arbeit gut und zielgerichtet geleistet werden kann. Mit einem freiwilligen Beitrag erleichtern und unterstützen Sie diese wichtige Arbeit. Nur mit einer Erfolgskontrolle der Pflege und Auswilderung ist es möglich, langfristig gute Arbeit zu leisten.

Weiterführende Informationen und Anleitungen zur Wildtierpflege finden Sie hier: >>link zur UNTERSEITE Weiterführende Informationen und Anleitungen folgt

Vogelhilfen


Rehkitzrettung


Igelrettung


Weitere Rettungsstellen


Wildvogelhilfe


Das Projekt “Wildvogelhilfe” will den Leser über Wildvögel informieren, Aufklärungsarbeit leisten, Hilfestellungen für die Aufzucht und Pflege verwaister sowie verletzter Wildvögel geben und ein tieferes Verständnis für Wildvögel im Allgemeinen wecken. Besonderer Wert wird darauf, gelegt in der Bevölkerung bestehende Vorurteile gegenüber Rabenvögeln oder Tauben abzutragen.

Wildvogelhilfe
Gaby Schulemann-Maier
Kaninenberghöhe 60a
45136 Essen
Telefon: +49/(0)175/4437253 (BITTE BEACHTEN: KEINE NOTFALLNUMMER)
Mail: wildvogelhilfe[at]wildvogelhilfe.org


www.wildvogelhilfe.org

Spatzenhilfe


Spatzen eignen sich hervorragend zur Naturbeobachtung. Der Verein vnub e.V. (Verein zur Natur- und Umweltbildung e.V.) möchte mit dem Projekt Spatzenhilfe zwei Dinge miteinander verbinden.

  • Mit dem Verkauf der Spatzenkolonien dem Spatz ein Zuhause geben.
  • Vom Erlös Kindergärten kostenfrei Spatzenkolonien zur Verfügung stellen.

Des Weiteren werden gelegentlich Päppler unterstützt, die Spatzen und Wildvögel aufziehen, die verletzt sind oder aus dem Nest gefallen sind.

Spatzenhilfe / vnub e.V.
Roland Engert
Bunderhammrich 49
26831 Bunde
Telefon: +49 4959 – 91 55 94


www.spatzenhilfe.de

Kitzrettung-Hilfe / Jägervereinigung Lauterbach e. V. (bundesweite Plattform)


Wie das Grundgesetz uns Menschen im ersten Satz eine unantastbare Würde zusichert, so muss für uns auch die Würde der Tiere als eherner Grundsatz gelten! Ein artgerechtes Leben und Leidensvermeidung oder -minimierung sind folglich oberstes Gebot im Umgang mit unserer Tierwelt. Zahlreiche Landwirte, Jäger, Natur- und Tierschützer haben sich das auf die Fahnen geschrieben und sich Anfang 2017 zu einer Initiative zusammen geschlossen, die über den Vogelsberg hinaus wirkt.

Jägervereinigung Lauterbach e. V.
Vorstand: Hans-Ullrich Weidner
Metzlos-Gehaagerstraße 9
D-36355 Grebenhain
Telefon: +49 (0)6644-344

Tier- und Naturschutz Unterer Vogelsberg e. V.
c/o Dr. Bernd Casper
Von-Kühlmann-Stumm-Str. 10
D-63628 Bad Soden-Salmünster
 

Kontakt für Kitzrettung:
Barbara Bausch
Mobil: +49 (0)173-6541202


www.kitzrettung-hilfe.de

Rettungsnetzwerk Rehkitzretter (bundesweit)


Die Rehkitzretter sind ein Ableger des Vereins Rettungsnetzwerk e. V.. Er ist ein Zusammenschluss von Menschen, die ihre Zeit, ihr Wissen und auch ihr Equipment investieren, um anderen Menschen – und in diesem Fall sehr effektiv den Tieren – zu helfen.

RETTUNGSNETZWERK e.V.
Fastlingerring 145
85716 Unterschleißheim
Telefon: 0151-23409107
E-Mail: info[at]rettungsnetzwerk.eu


www.rehkitzretter.eu

Kitzrettung Andechs


Kitzrettung-Andechs e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, so viele Tiere wie möglich vor dem Mähtod oder Verletzungen zu bewahren. Die Mitglieder bestehen aus ehrenamtlichen Helfern, Tierliebhabern, Landwirten, Jägern und Naturschützern.

Kitzrettung-Andechs e.V.
Sonnenanger 5
82346 Andechs
Tel: +49 8152 3960267
Mail: info[at]kitzrettung-andechs.de


www.kitzrettung-andechs.de

Rehkitzrettung Augsburg e.V.


Die Rehkitzrettung Augsburg e.V. ist ein als gemeinnützig anerkannter Verein, der Landwirten und Jägern im Großraum Augsburg dabei hilft, Tierleid während der Mahd zu verhindern, indem er sie bei der Absuche der Wiesen mit Hilfe von Wärmebildkameradrohnen unterstützt.

Rehkitzrettung Augsburg e.V.
Spettingerstr. 34a
86399 Bobingen

Anmeldung für die Absuche von Wiesen:
Tel.: 0171-6881766
Beratung bei Kitzfund:
Tel.: 0151-28143683
Mail: info[at]rehkitzrettung-augsburg.de


www.rehkitzrettung-augsburg.de

Jagdschutz- und Jägerverein Landsberg am Lech e.V.


Der Vereins-Obmann für den Drohneneinsatz, Christopher Veit, bietet eine offene Gesprächsrunde für alle Mitglieder an, die sich in diesem Frühjahr an der Rehkitzrettung per Drohne beteiligen wollen – egal ob als Pilot oder einfach nur als Helfer.

Jagdschutz- und Jägerverein Landsberg am Lech e.V.
Kreisgruppe des Bayerischen Jagdverband
Christopher Veit
Sportplatzstr. 7
86947 Weil
E-Mail:  drohnenwesen[at]jagd-landsberg.de
Telefon:  0160/7345600


Drohnen bei www.jagd-landsberg.de

Igelnotnetz e.V.


Igelnotnetz e.V. ist ein deutschlandweites Netzwerk rund um den Igel, das sich vor allem Schutz und Hilfe verschrieben hat.

Igelnotznetz e.V.
Jennifer Kaniewski
Zehntweg 182
45475 Mülheim an der Ruhr
Notruf-Hotline: +49 800-723 57 50
(kostenlos aus allen Netzen)
Mail: info[at]igel-notnetz.net


www.igel-notnetz.net/

Marderhilfsnetz


Beratung zur artgerechten Aufzucht & Auswilderung von marderartigen Wildtieren.
Auf der Internetseite finden sich außerdem bundesweite Marder-Notfall-Kontaktadressen und Ansprechpartner.

Marderhilfsnetz
Stefanie Rieder & Karin Seitz
Kronbergstr. 1
93359 Wildenberg
Mail: steffi[at]marderhilfsnetz.de

 


www.marderhilfsnetz.de

Retscheider Hof


Der Retscheider Hof in Bad Honnef Aegidienberg entwickelt seit 2009 ein privates Flora- und Fauna-Habitat, in unmittelbarer Nähe des Naturpark Siebengebirge. Neben den Projekten in der Landschaftspflege bemühen sich die rein ehrenamtlichen Helfer auch um verwaiste oder sonst in Not geratene Wildtiere.

Retscheider Hof
Retscheider Straße 7
53604 Bad Honnef (Aegidienberg)
Telefon: Notfallnummer 24h (Telefon/Whatsapp): +49 2224 9769082-0
Mail: kontakt[at]retscheider-hof.de


www.retscheider-hof.de

Tierschutzhof Oberpfalz


Der Tierschutzhof Oberpfalz ist über seine Inhaberin, Anne Marie Prem, im Vorstand von Wildes Bayern vertreten. Bei ihr sind alle Kreaturen in besten Händen oder sie kann kompetenten Rat geben.

Tierschutzhof Oberpfalz
Anne Marie Prem
Kiefernholz 34
93086 Wörth an der Donau
Mail: tierschutzhof-oberpfalz[at]gmx.de

 


www.tierschutzhof-oberpfalz.de

Auffangstation für Reptilien München e.V.


Die Auffangstation für Reptilien, München e. V. , ist ein als gemeinnützig anerkannter Tierschutzverein unter wissenschaftlicher Leitung für ganz besondere Tiere. Der Verein ist der größte seiner Art in Deutschland. Die Aufnahme, Versorgung, Pflege und Weitervermittlung der ihnen anvertrauten exotischen (Haus)tiere sind die e Kernaufgaben. Darüber hinaus versteht sich der Verein als fachlich qualifizierte Organisation rund um die Themen Tierschutz, Artenschutz, Haltung von exotischen Tieren, sowie Biodiversitätsschutz, Ethik- und Wissensvermittlung, potentiell gefährliche Tiere und noch vieles mehr.

Auffangstation für Reptilien, München e. V.
Kaulbachstr. 37
80539 München
Telefon: 089 2180 5030
E-Mail: info[at]reptilienauffangstation.de

 


www.reptilienauffangstation.de
Mitglied werden