Blogpost
Donnerstag, 30. November 2023

30. November 2023, 13:46    office@wildes-bayern.de

PM Verbotene Hetzjagden im Staatsforstbetrieb Rothenbuch?


Bei einer Drückjagd im Forstbetrieb Rothenbuch des Unternehmens Bayerische Staatsforsten soll es zum Einsatz von zwei Dutzend hochläufigen Hunden und möglichen Verstößen gegen den Muttertierschutz gekommen sein. Wildes Bayern e. V. hat Strafanzeige erstattet, um der Sache nachzugehen – nicht zum ersten Mal.




Kommentare sind geschlossen.









Aktuelle Informationen



Vorarlberg: Markantes Urteil zur Fütterungsauflassung In Vorarlberg, nicht gerade für seine Wildfreundlichkeit bekannt, weht der Wind seit dem Erlass der neuen Jagdverordnung offenbar aus einer…

Freitag, 01. März 2024
Jetzt lesen
Was Waldbauern im März tun sollten Wie jeden Monat, leiten wir unseren Lesern einen "Forstlichen Arbeitskalender" weiter, in dem nach unserer Ansicht viele wirklich sinnvolle Tipps…

Freitag, 01. März 2024
Jetzt lesen
Vorträge und Ausstellungen im Bündner Naturmuseum Das Bündner Naturmuseum in Chur in der Schweiz bietet übers ganze Jahr 2024 hinweg immer wieder spannende Sonderausstellungen, Vorträge und…

Freitag, 01. März 2024
Jetzt lesen

Mitglied werden