Blogpost
Samstag, 17. April 2021

17. April 2021, 13:02    Webmaster

Alpenfledermaus – vom Gebirge in den Plattenbau


Die Alpenfledermaus ist, bzw. war eigentlich dafür bekannt, dass sie in Südeuropa und im Alpenraum ihren Lebensraum hat(te). Felsenreiche Lebensräume vom Hochgebirge bis hin zu klassischen Küstenregionen, bzw. Felsspalten oder Spalten an Gebäude sind der ideale Lebensraum für diese Tierart. Nachdem im Jahre 1951 eigentlich die letzte Kolonie dieser Art in Oberbayern gefunden wurde, kamen Fachleute zu dem Schluss, dass die Tiergattung in Deutschland ausgestorben sei.

Nun ist eine kleine Kolonie in einem Plattenbaugebiet in Leipzig gesichtet worden. Laut einem Bericht auf t-online.de handelt es sich um vier weibliche Tiere die in Spalten von unsanierten Plattenbauten leben würden und sich von Insekten ernähren. Außerdem werden Tiere in weiteren Regionen vermutet.

Zum vollständigen Beitrag bei T-Online kommt Ihr über diesen Link…

 

 

WAS MACHEN WIR WEGEN FOTO? SCREENSHOT VON DEM ARTIKEL MIT DEM BILD DRAUF???

Bildquelle: (c)Michel Royon Wikipedia Commons - Alpenfledermaus




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



Hanna-Banner in Deggendorf gestohlen: Wer hat was gesehen? Kaum aufgehängt, schon gestohlen: Unser Banner "Hirschkuh Hanna lernt fliegen" hat im Bereich Deggendorf offenbar so große Fans, dass ihnen…

Mittwoch, 25. Januar 2023
Jetzt lesen
Neu veröffentlichter Mooratlas: Viele Infos, tolle Karten Die Heinrich-Böll-Stiftung, der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und die Michael Succow-Stiftung haben einen wirklich gut gemachten und…

Dienstag, 24. Januar 2023
Jetzt lesen
Verstöße gegen FFH-Waldschutz in Rheinland-Pfalz In Rheinland-Pfalz hat sich eine Initiative "Waldwende jetzt!" gegründet, die sich dagegen wehrt, dass die Umsetzung der Natura 2000- Managementpläne…

Montag, 23. Januar 2023
Jetzt lesen

Mitglied werden