Blogpost
Montag, 13. Januar 2020

13. Januar 2020, 18:00    Webmaster

Anna und die Wilden Tiere


 

Seit 2014 wird die deutsche Tier-Doku-Fernsehserie „Anna und die wilden Tiere“ auf KiKA ausgestrahlt wird. „Anna“, dargestellt von Annika Preil, reist um die Welt und stellt wilde Tiere in ihrer natürlichen Umgebung vor. Die Serie gilt Fortsetzung von Paula und die wilden Tiere mit der Schauspielerin Grit Paulussen sowie deren Vorläufer Felix und die wilden Tiere mit Felix Heidinger aus dem BR-Fernsehen.

(c)Screenshot KiKa

Anna verzichtet auf wissenschaftliche Begrifflichkeiten oder Erklärunngen und benennt die lateinischen Namen kindgerecht und erklärt so, dass es ihre Altersgenossen nicht nur verstehen, sondern auch interessiert. Vom Pantanal über Dollywood und die Insel Usedom bis hin auf Halifax Island, steht in jeder Folge ein anderes Tier im Mittelpunkt, über das Anna sich erstmal vorab Grundwissen aneignet, um dann von Experten vor Ort Details zu erfahren.

 

In der Folge Anna und die Wilden Tiere „Im Kindergarten der Gämsen“ Anna einen außergewöhnlichen Kindergarten, der hoch oben in den Bergen gelegen ist. Wer hier mitspiele möchte, sollte schwindelfrei und äußerst trittsicher sein. Deshalb besuchen diesen Kindergarten auch nur ganz außergewöhnliche Jungtiere – nämlich die Kitze der Gämsen. Für die akrobatischen Bergbewohner sind die steilen, felsigen Hänge ein wunderbarer Abenteuerspielplatz.

 

Die Folge wird am Mittwoch, den 15.01.2020 um 19:25 Uhr im KiKa ausgestrahlt.

Im Anschluss ist sie in der Mediathek unter folgendem Link zu sehen…

Außerdem ist sie nach der Erstaussttrahlung bei youtube unter dem Titel „Kindergarten der Gämsen“ zu finden.

 

 

Bildquelle: (c)Anna und die wilden Tiere, Gamschristl_Anna_und_die_Wilden_Tiere.jpg




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



Graslandschaften - verkannt und gefährdet "Gräser könnten Lösungen für viele unserer aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen bieten, wenn wir ihre Vielfalt und ihren Wert nur voll anerkennen…

Donnerstag, 29. September 2022
Jetzt lesen
Hirsche verenden wegen Weidezaun Ein fürchterliches Ende fanden zwei Hirsche am 28. September im Revier Oberau bei Garmisch-Partenkirchen. Bei ihrem Brunftkampf gerieten sie in…

Donnerstag, 29. September 2022
Jetzt lesen
Augen auf für die Efeu-Seidenbiene Wenn jetzt im September der Efeu blüht, ist es ganz normal, dass an schönen Tagen viele Insekten daran herumschwirren. Auch…

Mittwoch, 28. September 2022
Jetzt lesen

Mitglied werden