Blogpost
Samstag, 04. Dezember 2021

04. Dezember 2021, 09:16    Webmaster

Artenspürhunde – Über die olfaktorischen Fähigkeiten unserer Vierbeiner


Auf der Webseite der Nabu Bochum findet sich ein interessanter Online-Vortrag, in dem das Projekt „Artenspürhunde“ vorgestellt wird. Dabei geht es um sogenannten olfaktorischen Fähigkeiten der Hunde. Wuff und Wauz sind bekannt für ihren extrem gut ausgeprägten Geruchssinn und können Geruchsquellen exakt verorten, weshalb sie ja auch zum Beispiel für die Suche nach Minen, Sprengstoff, Drogen oder Leichen eingesetzt werden.

Seit einiger Zeit werden auch immer mehr Artenschutzhunde eingesetzt, die nach Elfenbein beim Zoll oder nach dem Vorkommen seltener Arten in der Natur fahnden.

Zu dem Beitrag auf der Webseite der NABU Bochum kommt Ihr über diesen Link…

 

Außerdem findet Ihr auf der Webseite der NABU Bochum auch weitere Beiträge zu diesem Thema

 

 

Bildquelle: (c)Wildes Bayern privat




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



Wildes Bayern-Laudatio für Horst Seehofer Am 2. Juli hat unser Partnerverband Verein für Landschaftspflege, Artenschutz und Biodiversität (VLAB) den früheren Bayerischen Ministerpräsidenten und Bundesminister a.…

Dienstag, 05. Juli 2022
Jetzt lesen
Europäischer Gerichtshof stärkt mit "Feldhamster-Urteil" den Artenschutz Der kleine Feldhamster hat in Luxemburg, dem Sitz des Europäischen Gerichtshofs (EuGH), Rechtsgeschichte geschrieben. Wenn in einem EU-Mitgliedsland die obersten…

Montag, 04. Juli 2022
Jetzt lesen
Führende Bache als "Gefahr" erlegt - was ist mit den Frischlingen? Der Abschuss einer führenden Bache im Bereich von St. Ingbert im Saarland führt aktuell zu mehreren Nachfragen von Wildes Bayern.…

Freitag, 01. Juli 2022
Jetzt lesen

Mitglied werden