Blogpost
Freitag, 18. Juni 2021

18. Juni 2021, 17:21    Webmaster

Aus für das westliche Haselhuhn


Sein Spitzname war mal „Försterhuhn“. Das Haselhuhn galt als kleines, oft anzutreffendes Waldhuhn, das durch die gestaltende Arbeit der Förster Lebensraum erhielt. Das war aber vor Harvester und neuer Forstindustrie. Wenige wissen, dass es neben dem zentraleuropäischen und Alpen-Haselhuhn auch einen westlichen Vertreter der Art gibt – oder besser gesagt gab. Über Biologie und Ursachen für das Verschwinden dieser Art klärt Dr. Heckel in dem folgenden Beitrag auf.

ZGAP Mitteilungen 2021-1 Haselhuhn

Der Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Zool. Gesellsch. für Arten- und Populationsschutz ZGAP

Bildquelle: (c)Dieter Streitmaier




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



Hanna-Banner in Deggendorf gestohlen: Wer hat was gesehen? Kaum aufgehängt, schon gestohlen: Unser Banner "Hirschkuh Hanna lernt fliegen" hat im Bereich Deggendorf offenbar so große Fans, dass ihnen…

Mittwoch, 25. Januar 2023
Jetzt lesen
Neu veröffentlichter Mooratlas: Viele Infos, tolle Karten Die Heinrich-Böll-Stiftung, der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und die Michael Succow-Stiftung haben einen wirklich gut gemachten und…

Dienstag, 24. Januar 2023
Jetzt lesen
Verstöße gegen FFH-Waldschutz in Rheinland-Pfalz In Rheinland-Pfalz hat sich eine Initiative "Waldwende jetzt!" gegründet, die sich dagegen wehrt, dass die Umsetzung der Natura 2000- Managementpläne…

Montag, 23. Januar 2023
Jetzt lesen

Mitglied werden