Blogpost
Donnerstag, 06. Juli 2023

06. Juli 2023, 06:11    Webmaster

Ausstellungen über Blüten und Bestäuber


Ab 7. Juli zeigt das neue experimentell ausgerichtete Museum “Biotopia Lab” im Botanischen Garten München eine auch für Kinder gut geeignete Ausstellung über das verführerische Zusammenspiel zwischen Blüten und Bestäubern – und ihre Bedeutung für unser Leben auf lokaler und globaler Ebene.

Wie nehmen etwa Bienen oder Kolibris Blüten wahr, und wie funktioniert „die Sprache der Blumen”? Anhand von Gerüchen, akustischen Signalen, Farbfiltern, elektrostatischer Anziehung und vielem mehr können sich kleine und große Besucher*innen in die Rolle der Bestäuber hineinversetzen. Es gibt sogar einen Flugsimulator, in dem man als Falter virtuell über eine Wiese schweben kann.

Zwei überlebensgroße Modelle – eine Honigbiene und eine Wildbiene –  zeigen die vergrößerte Anatomie der Bienen und veranschaulichen, was sie zu so effektiven Bestäubern macht. Außerdem beleuchten zahlreiche Objekte der Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayerns die Vielfalt der Bestäuber-Familien und legen dar, wie wichtig die Sammlungen sind, um Veränderungen in unserer Natur zu verstehen.

Neben wissenschaftlichen Aspekten integriert die Ausstellung auch Künstlerische und Design.

Es gibt ein Begleitprogramm, zum Beispiel Wochenend-Workshops, und im Botanischen Garten München-Nymphenburg läuft parallel die Ausstellung „Naturgeschichte der Blüten: Schön, divers und sexy” (gemeinsamer Eintrittspreis!)

„Bestäuber – Kleine Helden der Natur” ist Teil des stadtweiten „Flower Power Festivals München 2023″ Infos dazu findet Ihr hier 

Aktuelle Infos und Öffnungszeiten: lab.biotopia.net

Bildquelle: (c)BIOTOPIA-Lab C Astrid-Eckert min - Bestäuber-Ausstellung




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



Jagdzeit verschieben - ein Kernprojekt der Grünen Wer glaubt, die Anträge auf Schonzeitverkürzungen draußen im Land würden nur auf dem Mist einzelner Revierinhaber wachsen, der wird in…

Freitag, 19. April 2024
Jetzt lesen
Jagdskandal in RLP - auch Vergehen gegen Muttertierschutz? Viele Medien haben in der vergangenen Woche darüber berichtet, dass offenbar bei Wittlich in Rheinland-Pfalz zahmes Damwild in einem Revier…

Donnerstag, 18. April 2024
Jetzt lesen
Internationale Forscher: Windräder weg vom Wald! Windkraft soll uns "grüne" Energie liefern, aber die dafür notwendigen Anlagen kosten zahlreiche Tierarten, darunter Fledermäuse, ihren Lebensraum oder gar…

Mittwoch, 17. April 2024
Jetzt lesen

Mitglied werden