Blogpost
Donnerstag, 08. Februar 2024

08. Februar 2024, 16:40    office@wildes-bayern.de

Brutzeit naht – Baum- und Strauchschnitte vorher durchführen


Kleine Erinnerung: Jetzt im Februar ist noch die ideale Zeit, um größere Baum- und Strauchschnitte im Garten oder im Wald durchzuführen – ab 1. März ist dann Brut- und Aufzuchtzeit, in der das Naturschutzgesetzt solche Arbeiten untersagt. Leichte Pflegeschnitte sind dann zwar immer noch erlaubt, aber man sollte immer sichergehen, dass kein Nest in dem jeweiligen Busch oder ganz in der Nähe ist, denn wenn dort Jungvögel auf Futter warten, wird die Mutter dieses unter Umständen nicht bringen, wenn ein Mensch in der Nähe arbeitet.

Konkret heißt es in § 39 BNatSchG. dass es verboten ist, “Bäume, die außerhalb des Waldes, von Kurzumtriebsplantagen oder gärtnerisch genutzten Grundflächen stehen, Hecken, lebende Zäune, Gebüsche und andere Gehölze in der Zeit vom 1. März bis zum 30. September abzuschneiden, auf den Stock zu setzen oder zu beseitigen; zulässig sind schonende Form- und Pflegeschnitte zur Beseitigung des Zuwachses der Pflanzen oder zur Gesunderhaltung von Bäumen”.

Zum entsprechenden Paragraphen des Bundesnaturschutzgesetzes kommt Ihr hier

Diese Info hat der Kreis Ahrweiler herausgegeben

Bildquelle: Wildes Bayern privat




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



Invasive Wanze bedroht unsere Eichenwälder Die Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft warnt vor einer neuen eingewanderten Schädling an Eichen und bittet um Mithilfe durch Meldungen.…

Freitag, 14. Juni 2024
Jetzt lesen
Reh, Sau, Hirsch: Die Hüter der Vielfalt Aus den Tiefen des Internets haben wir eine PDF-Datei des Nationalparks Schwarzwald gezogen, die die ökologischen Wirkungen von Reh, Wildschwein…

Donnerstag, 13. Juni 2024
Jetzt lesen
Abschusspläne nach der Katastrophe - das meint eine Behörde dazu! UPDATE Wie angekündigt, haben wir die Landratsämter, die nach Dauerregen und Überflutungen Katastrophenalarm ausgerufen hatten, angeschrieben und gebeten, die Jäger auf…

Donnerstag, 13. Juni 2024
Jetzt lesen

Mitglied werden