Blogpost
Mittwoch, 14. September 2022

14. September 2022, 18:49    Webmaster

Dr. Christl Miller in Berlin für “außerordentliches Engagement” ausgezeichnet


Wahnsinn… Normalerweise sind wir es, die unseren freiwilligen Helfern mit einem kleinen Präsent für ihr ehrenamtliches Engagement danken. Nun stehen wir mal auf der anderen Seite,  genauer gesagt, unsere 1. Vorsitzende Dr. Christine Miller, die für die “Volunteer Awards 2022” vorgeschlagen wurde. Und nicht nur das! Wildes Bayern – also unsere Christl – holte Platz 3 in der Rubrik “Exceptional committment”, also außerordentliches Engagement! Wie passend für unsere Vorsitzende, deren Arbeitstag für Bayerns Wildtiere 48 Stunden und mehr zu haben scheint.

(c)Dr. Christine Miller mit Enzo

Am Donnerstag, 8. September 2022, war das große Finale in Berlin. Das ganze Team drückte ihr die Daumen. Nun mag Platz 3 nicht spektakulär klingen, aber man sollte wissen, dass Platz 1 an die Organisation “Weißer Ring” ging, die sich um Opfer von Straftaten kümmert.

Unser Dank gilt dem “heimlichen Unterstützer”, der die Arbeit unserer Christl und somit auch unseres Vereins rund um die Hilfe für unsere Wildtiere durch den Vorschlag der Nominierung derartig gewürdigt hat.

Bildquelle: (c)Dr. Christine Miller mit Enzo, (c)Wildes Bayern - Go Nature/Volunteers Award, (c)go Volunteers Award - Finalisten 2022




Annette Flemming-Stürmer schrieb:


Herzlichen Glückwunsch zur Honorierung des unermüdlichen Einsatzes für unsere Wildtiere!

Antworten
wolfgang karl schrieb:


Glückwunsch

Antworten
Susanne schrieb:


Hätte ich etwas zu sagen gehabt, wäre es der 1. Platz geworden …
3. Platz ist großartig und mehr als verdient. Mein Glückwunsch kommt von ganzem Herzen und an dieser Stelle möchte ich auch DANKESCHÖN sagen, für diesen unermüdlichen Einsatz. Mir geht das Herz auf, bei so viel Liebe und Engagement für unser Wild. Bitte hört nie auf zu kämpfen, sonst tut es niemand.

Antworten
Ulrich Schauff schrieb:


Herzlichen Glückwunsch auch von mir. Egal, ob nun 1., 2. oder 3. Platz – die Nominierung und Auszeichnung zählt. Keine leichte Aufgabe für die Jury, aus der sicher großen Zahl von Nominierungen eine allen gerecht werdende Entscheidung zu treffen.

Dann klappt es mi5 dem 1. Preis vielleicht beim nächsten Mal…

Antworten
Ulrich Schauff schrieb:


Herzlichen Glückwunsch auch von mir. Egal, ob nun 1., 2. oder 3. Platz – die Nominierung und Auszeichnung zählt. Keine leichte Aufgabe für die Jury, aus der sicher großen Zahl von Nominierungen eine allen gerecht werdende Entscheidung zu treffen.

Dann klappt es mit dem 1. Preis vielleicht beim nächsten Mal…

Antworten
Hans-Jörg Schulte-Hostede schrieb:


Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Kraft und Erfolg!

Antworten
Ludwig Fegg schrieb:


Das ist eine tolle Anerkennung und zeigt, dass der richtige Weg eingeschlagen ist.
Weiter viel Kraft und Engagement im Einsatz für unser Wild!

Antworten
Tessy Lödermann schrieb:


Liebe Christl, gerade erst gesehen…. Ganz herzlichen Glückwunsch aus Garmisch-Partenkirchen. Du hast die Auszeichnung mehr als verdient. Für Deine Kompetenz, Kraft, unermüdlichen (ja unmenschlichen) Einsatz und Dein Herzblut für unser Wild.

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



Vorbildlich: Bezirk und Kreis Gießen gehen gegen ungenutzte Zäune vor Nachdem im hessischen Regierungsbezirk Gießen mehrere Wildtiere verheddert in ungenutzten Zäunen aufgefunden wurden, machen sowohl das Regierungspräsidium als auch der…

Mittwoch, 24. April 2024
Jetzt lesen
Petition gegen Lebensraum-Zerschneidung Der Schleswig-Holsteiner Wildbiologe Frank Zabel ist einer der größten Fürsprecher, die das Rotwild, aber auch viele andere Wild- und Vogelarten,…

Mittwoch, 24. April 2024
Jetzt lesen
Jagdzeit verschieben - ein Kernprojekt der Grünen UPDATE Im Landwirtschaftlichen Wochenblatt fordert der bayerische Waldbesitzer-Präsident Hans Ludwig Körner das Absenken der Wildbestände, die er pauschal als "zu hoch"…

Freitag, 19. April 2024
Jetzt lesen

Mitglied werden