Blogpost
Dienstag, 12. Juli 2022

12. Juli 2022, 14:02    Webmaster

Zauberhaftes (Kinder-)Buch: Ein Baum kommt selten allein


Wenn man ohnehin schon einen Draht zur Natur hat, kann man an diesem Buch über Bäume und ihre Lebensgemeinschaften wohl definitiv nicht vorbeigehen. Eigentlich ist es für Kinder illustriert und geschrieben und sehr lehrreich, aber die Art und Weise, wie die beiden Autorinnen Regenwürmer, Ameisen und Borkenkäfer auftreten lassen, verzaubert auch „erwachsene“ Herzen.  Wir vom Wilden Bayern können nicht anders, als das Werk  als Geschenk für Kinder und begeisterungsfähige andere Menschen zu empfehlen, ob sie nun schon einen Draht zur Natur haben oder ihn gut gebrauchen könnten!

Zum Inhalt: Bäume sind die ältesten Wesen unserer Erde, ohne sie könnten wir nicht leben. Sie sind Wohnort und Heilquelle, sie geben uns Holz und Nahrung, sie kühlen und beruhigen uns. Trotzdem gehen wir nicht gerade behutsam mit ihnen um. In diesem Buch erfährt man, was Bäume so besonders macht und was man für sie tun
kann. Dabei kommt die Freude am Entdecken und Schmunzeln nicht zu kurz: Schon gewusst, dass Bäume auch auf Süßes stehen und sich um ihre Kinder und Großeltern kümmern? Was hat eine Eiche mit Tinte zu tun? Und wie schreibt man eigentlich ein Baumgedicht?

Elisabeth Etz, Nini Spagl: Ein Baum kommt selten allein.
Was du schon immer über Bäume wissen wolltest. Leykam Verlag
ISBN: 978-3-7011-8234-3

Bildquelle: (c)Buchcover: Ein Baum kommt selten allein (Leykam: Verlag)




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



Stromtod und Brandgefahr: Durch Stromschlag auf einem Mittelspannungsmasten getöteter Waldrapp entzündet sich Die Waldrappe sind vom Aussterben bedrohte Zugvögel, die im Rahmen eines europäischen LIFE Projektes mit zehn Partnern aus Deutschland, Österreich,…

Mittwoch, 10. August 2022
Jetzt lesen
So lernen Sie Ihre Wespen lieben Es ist August, aus menschlicher Sicht also quasi die hohe Zeit für schmerzhafte Wespenstiche beim Verzehr von Zwetschgendatschi, beim Trinken…

Mittwoch, 10. August 2022
Jetzt lesen
Deutsche Wildtier Stiftung: "Im Spätsommer werden Moore zur Kinderstube bedrohter Arten" Was genau bedeutet eigentlich „Wildnis“? Diese Frage beantwortet die Deutsche Wildtier Stiftung in einer interessanten Meldung, die sich eigentlich um…

Dienstag, 09. August 2022
Jetzt lesen

Mitglied werden