Blogpost
Mittwoch, 07. Oktober 2020

07. Oktober 2020, 09:17    Webmaster

Film-Tipp: „Der halbwilde Wald“ – 50 Jahre Nationalpark Bayerischer Wald


Der Nationalpark Bayerischer Wald wurde am 7. Oktober 1970 gegründet und ist damit der älteste deutsche Nationalpark. Das Motto: „Natur Natur sein lassen.“

Warum er auch „halbwilder Wald“ genannt wird ist offensichtlich. Er wirkt wie ein Riesen-Mikado durch seinen Mix aus unzähligen undurchdringlich wirkenden Astgerippen silbergrauer Fichten, aus denen sich die jungen Bäume langsam aber sicher nach oben kämpfen und einen neuen Wald entstehen lassen. Ein Wald im Umbau, im Übergang, im Werden – ein wahrhaft halbwilder Wald.

Nicht alle Beteiligten sind glücklich über diese Art des Waldumbaus. Seit rund 50 Jahren gibt es daher immer wieder Diskussionen. Zwischen Holzarbeitern, Naturschützern, Wanderern und Tourismusexperten – und der einheimischen Bevölkerung.

Filmautor Jürgen Eichinger berichtet von Kämpfen und Widerständen, von Erfolgen und Begeisterung – und von der Schönheit dieser wilden Waldnatur. Außerdem ist der Film auch die Geschichte des Autors und Fotografen Herbert Pöhnl. Als Einheimischer hat er die Entwicklung des Nationalparks Bayerischer Wald über die Jahre hinweg hautnah in ihrer ganzen Ambivalenz miterlebt. Heute bildet der Nationalpark Bayerischer Wald zusammen mit dem Nachbarnationalpark Sumava in Tschechien das größte Waldschutzgebiet Europas. Nirgendwo sonst zwischen Atlantik und Ural darf sich Natur auf so großer Fläche nach ihren eigenen Gesetzen entwickeln. Aus dem Wirtschaftswald von gestern entsteht der Urwald von morgen. Hier finden so seltene Tiere wie Luchs, Auerhuhn oder Habichtskauz Rückzugsräume, wie es sie sonst kaum noch in Deutschland gibt.

Quelle: BR Fernsehen / Heimat Doku

 

Über diesen Link könnt Ihr den 44-minütigen sehenswerten Beitrag anschauen…

 

Bildquelle: (c)Nationalpark Bayerischer Wald




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



Graslandschaften - verkannt und gefährdet "Gräser könnten Lösungen für viele unserer aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen bieten, wenn wir ihre Vielfalt und ihren Wert nur voll anerkennen…

Donnerstag, 29. September 2022
Jetzt lesen
Hirsche verenden wegen Weidezaun Ein fürchterliches Ende fanden zwei Hirsche am 28. September im Revier Oberau bei Garmisch-Partenkirchen. Bei ihrem Brunftkampf gerieten sie in…

Donnerstag, 29. September 2022
Jetzt lesen
Augen auf für die Efeu-Seidenbiene Wenn jetzt im September der Efeu blüht, ist es ganz normal, dass an schönen Tagen viele Insekten daran herumschwirren. Auch…

Mittwoch, 28. September 2022
Jetzt lesen

Mitglied werden