Blogpost
Sonntag, 18. September 2022

18. September 2022, 10:31    Webmaster

Heißer Filmtipp: 28 Minuten darüber, warum Rotwild vor der Ausrottung steht


Wie bitte, Rotwild soll bedroht sein? Wo doch die Jagdstrecken ebenso wie die Zählzahlen dauernd steigen? Das ist eins der Argumente, die uns entgegengehalten werden, wenn wir in unserer Kampagne „Hirschkuh Hanna lernt fliegen“ von „Ausrottung“ des Rotwildes sprechen und die Abschaffung der rotwildfreien Gebiete fordern.

Zuletzt hat sich sogar die bayerische Forstministerin Michaela Kaniber im Berchtesgadener Land so geäußert: Sie könne nicht zulassen dass man sage, das Rotwild sei eine bedrohte Wildart. Sie freue sich ja selbst, wenn sie unterwegs sei und auf irgendeiner Fläche „ich weiß nicht wieviele Hunderte Stücke Rotwild“ sehe. Das sei ein phänomenales Bild, dem Landwirt und Eigentümer der Fläche aber nicht zu erklären.

Aber wer sich über das Schreckensszenario lustig macht, zeigt nur, dass er fachlich wenig Ahnung hat: Die Ausrottung hat auf der genetischen Ebene längst begonnen und ist weiter fortgeschritten als Experten gedacht hätten.

Der folgende Film mit wissenschaftlicher Grundlage ist eine packende halbe Lehrstunde über die Faszination und Biologie des Rotwildes (das ein Halb-Offenland Bewohner ist, kein König der Wälder!). Die Doku zeigt großartig anschaulich, was die genetische Isolierung der Tiere durch Rotgebietsgrenzen und Infrastruktur bedeutet, und welche Konsequenzen das hat.

Wer diesen Film gesehen hat, begreift, was wir im Begriff sind, zu verlieren!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Bildquelle: (c)Hubert Biliani




Tanja schrieb:


ICh verstehe immer noch nicht was es da nicht zuverstehen gibt, es ist alles Wissrnschaftlich belegt und trotzdem wird das Rotwild ausgerottet, wenn man Experten nicht glaubt, wem dann?

Antworten
wolfgang schrieb:


Hier sieht mann wieder Deutschland schafft sich selber ab. Wo bleiben hier den die NGO,da ist scheinbar kein Geld zuverdienen .
WMH
W. Karl

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



Hanna-Banner in Deggendorf gestohlen: Wer hat was gesehen? Kaum aufgehängt, schon gestohlen: Unser Banner "Hirschkuh Hanna lernt fliegen" hat im Bereich Deggendorf offenbar so große Fans, dass ihnen…

Mittwoch, 25. Januar 2023
Jetzt lesen
Neu veröffentlichter Mooratlas: Viele Infos, tolle Karten Die Heinrich-Böll-Stiftung, der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und die Michael Succow-Stiftung haben einen wirklich gut gemachten und…

Dienstag, 24. Januar 2023
Jetzt lesen
Verstöße gegen FFH-Waldschutz in Rheinland-Pfalz In Rheinland-Pfalz hat sich eine Initiative "Waldwende jetzt!" gegründet, die sich dagegen wehrt, dass die Umsetzung der Natura 2000- Managementpläne…

Montag, 23. Januar 2023
Jetzt lesen

Mitglied werden