Blogpost
Montag, 03. Juli 2023

03. Juli 2023, 08:43    Webmaster

Horst beschossen, Eulen getötet: Jäger vor Gericht


Drei Jäger aus dem Bezirk Grieskirchen in Österreich stehen vor dem Landgericht Wels, weil sie einen Horst mit Waldohreulen beschossen haben. Der Vorgang ist ziemlich unfassbar: Der 67.Jährige und seine beiden Söhne wurden beobachtet, wie sie mit zum Teil halbautomatischen Schrotflinten auf den Horst feuerten, in dem eine Waldohreule mit vier Jungen saß. Die Tiere wurden getötet, in ihren Körpern wurden später die Projektile aus den Jagdwaffen nachgewiesen. Tierschützer laufen zu Recht Sturm gegen ein solches Verhalten und fordern die höchstmögliche Strafe.

Den vollständigen Beitrag auf meinbezirk.at findet Ihr unter diesem Link…

 

Bildquelle: (c)Wildes Bayern - Forstlicher Arbeitskalender Juli 2023, (c)Naturfotografie Hofmann - Waldohreule




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



Jagdzeit verschieben - ein Kernprojekt der Grünen UPDATE Im Landwirtschaftlichen Wochenblatt fordert der bayerische Waldbesitzer-Präsident Hans Ludwig Körner das Absenken der Wildbestände, die er pauschal als "zu hoch"…

Freitag, 19. April 2024
Jetzt lesen
Jagdskandal in RLP - auch Vergehen gegen Muttertierschutz? Viele Medien haben in der vergangenen Woche darüber berichtet, dass offenbar bei Wittlich in Rheinland-Pfalz zahmes Damwild in einem Revier…

Donnerstag, 18. April 2024
Jetzt lesen
Internationale Forscher: Windräder weg vom Wald! Windkraft soll uns "grüne" Energie liefern, aber die dafür notwendigen Anlagen kosten zahlreiche Tierarten, darunter Fledermäuse, ihren Lebensraum oder gar…

Mittwoch, 17. April 2024
Jetzt lesen

Mitglied werden