Blogpost
Freitag, 30. April 2021

30. April 2021, 06:07    Webmaster

Keine Angst vor´m Förster im Revier


Die Aufnahmen zum „Forstlichen Gutachten“ in Bayern sind in vollem Gange. Natürlich besteht auch in Zeiten der Pandemie für die betroffenen Jäger das Recht sich die Aufnahmen genau anzuschauen, und unter Umständen auch mit einem fachlichen Beistand die „Verbissaufnahmen“ zu prüfen.

Der Bayerische Jagdverband bietet dazu eine Reihe von Checklisten und Informationen an, die wertvolle Tipps geben und die dafür sorgen, dass kein Unfug bei der Erstellung des „Forstlichen Gutachtens“ passiert.

Die Dokumente stehen unter folgendem Link zum Runterladen bereit…

 

Bildquelle: (c)Wildes Bayern




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



"Die Bäume sprechen zu uns, aber verstehen wir sie?" - Vortrag von Frans Vera Im Anschluss an die Jahresmitgliederversammlung des Vereins Naturnahe Weidelandschaften e.V. am 09.04.2022 fand noch ein öffentlicher Vortrag unter dem Motto:…

Freitag, 20. Mai 2022
Jetzt lesen
Mirabellgarten Salzburg - Gamsbock auf Wanderschaft im Rosengarten Wenn die Stadt zu nah ist! Im Mai und Juni wandern die Gams ab. Auch aus diesem Grund haben in…

Mittwoch, 18. Mai 2022
Jetzt lesen
Videobeitrag WWF - über die tödliche Gefahr des ASP-Zaunes für unsere Wildtiere Dass der Zaun, der gegen die Verbreitung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in Deutschland schützen soll, für Wildtiere eine tödliche Gefahr…

Mittwoch, 18. Mai 2022
Jetzt lesen

Mitglied werden