Blogpost
Freitag, 30. April 2021

30. April 2021, 06:07    Webmaster

Keine Angst vor´m Förster im Revier


Die Aufnahmen zum „Forstlichen Gutachten“ in Bayern sind in vollem Gange. Natürlich besteht auch in Zeiten der Pandemie für die betroffenen Jäger das Recht sich die Aufnahmen genau anzuschauen, und unter Umständen auch mit einem fachlichen Beistand die „Verbissaufnahmen“ zu prüfen.

Der Bayerische Jagdverband bietet dazu eine Reihe von Checklisten und Informationen an, die wertvolle Tipps geben und die dafür sorgen, dass kein Unfug bei der Erstellung des „Forstlichen Gutachtens“ passiert.

Die Dokumente stehen unter folgendem Link zum Runterladen bereit…

 

Bildquelle: (c)Wildes Bayern




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



"Raum für alle hat die Erde..." - Friedrich Schiller lässt grüßen Der Alpenjäger Friedrich Schiller   Willst du nicht das Lämmlein hüten? Lämmlein ist so fromm und sanft, Nährt sich von…

Dienstag, 27. September 2022
Jetzt lesen
Video: Junge Schleiereulen starten in die Welt Dieses Video des Engländers Robert E. Fuller erlaubt einen Blick ins Familienleben meines Lieblingsvogel. Einst war die Schleiereule ein typischer…

Freitag, 23. September 2022
Jetzt lesen
Gamsstudie: Was die Hegeschauen uns wirklich zeigen Hegeschauen - also das Ausstellen des Kopfschmucks des erlegten Schalenwildes - dienen eigentlich der Information der Öffentlichkeit. Diese bleibt leider…

Montag, 19. September 2022
Jetzt lesen

Mitglied werden