Blogpost
Dienstag, 15. September 2020

15. September 2020, 12:08    Christine Miller

Kühlen Kopf im Wald bewahren!


Wem nützt die Panikstimmung rund um den Deutschen Wald? Es ist besser genau in die Zahlen zu schauen. Danke daher für diese gute Übersicht zur BWI. Es gibt lokale Kalamitäten, keine Frage. Aber wir leben nicht in einem massiven Aussterben des Waldes. Aber Angst macht eben blind. Und wenn Bevölkerung und Politik Angst haben, kann man ihnen auch so einiges andrehen, was nicht dem Wald sondern eher den Panikmachern hilft.

 

Das „Forestbook“, eine Wissensplattform für Waldbesitzer hat die Situation  mal mit Fakten unterlegt:

Wie krank ist der Wald wirklich – Link zum Forestbook…

Bildquelle: (c)Colin Behrens auf Pixabay




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



Bundesverwaltungsgericht stärkt Rechte der Umweltverbände Das Bundesverwaltungsgericht hat in der vergangenen Woche mit zwei Entscheidungen das Klagerecht der Umweltverbände in Bayern nochmals deutlich betont und…

Montag, 30. Januar 2023
Jetzt lesen
Grünten gerettet - jetzt das Rotwild! Die Bürgerinitiative "Rettet den Grünten" war erfolgreich! Am 28. Januar gaben die Initiatoren bekannt, dass der Investor der "Grünten Bergwelt"…

Montag, 30. Januar 2023
Jetzt lesen
Neo-barockes Jagdvergnügen im Erzgebirge Seit Jahren empören sich die Menschen im Erzgebirge über quasi-feudale Jagdpraktiken des Staatsbetriebs Sachsenforst. [caption id="attachment_12653" align="aligncenter" width="1024"] (c)WildesBayern- privat[/caption]…

Montag, 30. Januar 2023
Jetzt lesen

Mitglied werden