Blogpost
Dienstag, 15. September 2020

15. September 2020, 12:08    Christine Miller

Kühlen Kopf im Wald bewahren!


Wem nützt die Panikstimmung rund um den Deutschen Wald? Es ist besser genau in die Zahlen zu schauen. Danke daher für diese gute Übersicht zur BWI. Es gibt lokale Kalamitäten, keine Frage. Aber wir leben nicht in einem massiven Aussterben des Waldes. Aber Angst macht eben blind. Und wenn Bevölkerung und Politik Angst haben, kann man ihnen auch so einiges andrehen, was nicht dem Wald sondern eher den Panikmachern hilft.

 

Das „Forestbook“, eine Wissensplattform für Waldbesitzer hat die Situation  mal mit Fakten unterlegt:

Wie krank ist der Wald wirklich – Link zum Forestbook…

Bildquelle: (c)Colin Behrens auf Pixabay




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



Graslandschaften - verkannt und gefährdet "Gräser könnten Lösungen für viele unserer aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen bieten, wenn wir ihre Vielfalt und ihren Wert nur voll anerkennen…

Donnerstag, 29. September 2022
Jetzt lesen
Hirsche verenden wegen Weidezaun Ein fürchterliches Ende fanden zwei Hirsche am 28. September im Revier Oberau bei Garmisch-Partenkirchen. Bei ihrem Brunftkampf gerieten sie in…

Donnerstag, 29. September 2022
Jetzt lesen
Augen auf für die Efeu-Seidenbiene Wenn jetzt im September der Efeu blüht, ist es ganz normal, dass an schönen Tagen viele Insekten daran herumschwirren. Auch…

Mittwoch, 28. September 2022
Jetzt lesen

Mitglied werden