Blogpost
Donnerstag, 13. Juli 2023

13. Juli 2023, 10:58    Webmaster

Kuhfladen – heiß begehrt für die Biodiversität


Wenn wir beim Wandern einen Kuhfladen sehen, weichen wir ihm aus und möchten ihn beim Brotzeitmachen auch möglichst nicht in unserer Nähe haben. Aber zahllose Käfer, Fliegen und Schmetterlinge sehen das vollkommen anders! Sie haben nichts eiligeres zu tun, als dort hin zu kommen, wo eine Kuh ihren üppigen Mix aus Feuchtigkeit und Nährstoffen abgeladen hat. Gibt es solche Kuhfladen – oder Hinterlassenschaften anderer Wiederkäuer – nicht, dann fehlen auch die gierigen kleinen Nutzer. Die Aufgabe der Weideviehhaltung führt so zu Insektensterben und Verlust an Vielfalt.

Zu diesem Thema haben uns diese Woche zwei Beiträge sehr gut gefallen:

 

Bildquelle: (c)Joern Heller auf Pixabay (tvjoern)




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



Igel ist Tier des Jahres 2024 - WEBINAR UPDATE 20.2.2024 - Ein Stündchen Webinar zum Igel am Abend veranstaltet die Deutsche Wildtier Stiftung morgen, 21.2.2024, ab 18 Uhr…

Dienstag, 20. Februar 2024
Jetzt lesen
Schweine glücklich machen für die Forschung Tierschutzforschung fokussiert sich zumeist darauf, Stress oder Angst an Tieren zu erkennen. Es geht darum, Tiere vor etwas Schlimmem zu…

Montag, 19. Februar 2024
Jetzt lesen
Totholz - Lebensraum oder Brandbeschleuniger? Unsere Sommer werden immer heißer und trockener, und erschreckende Waldbrände haben die letzten Jahre geprägt. Da liegt es nahe, zu…

Montag, 19. Februar 2024
Jetzt lesen

Mitglied werden