Blogpost
Sonntag, 30. Oktober 2022

30. Oktober 2022, 08:43    Webmaster

Kuschel-Tipps vom Gartenschläfer für die Energiekrise


Der Gartenschläfer ist der etwas kleinere Verwandte des Siebenschläfers. Das stark gefährdete Nagetier nutzt den Winterschlaf als Anpassungsstrategie an die kalte, nahrungsarme Jahreszeit. Dabei nutzen die Tiere zwei Strategien, und zwar das Erstarren (Torpor) und das „Huddling“ (sich Aneinanderschmiegen). Ein ähnliches Phänomen kennt man ja von Murmeltieren – und die sind als so genannte Eiszeit-Reliktart quasi evolutionäre Experten in Sachen Wärmehaushalt!

Die so genannte soziale Thermoregulation zahlt sich laut einer soeben veröffentlichten Studie des Forschungsinstituts für Wildtierkunde und Ökologie der Vetmeduni Wien aus: Wer viel kuschelt, braucht nicht so viel Energie, um sich zu wärmen, und verliert also nicht so viele überlebensnotwendige Fettreserven.

Die Phase des Winterschlafs mit dem höchsten Energiebedarf ist die Aufwach- beziehungsweise Wiedererwärmphase. Gerade jetzt ist es wichtig, ausreichend zu kuscheln – das kann den Wärmebedarf und Gewichtsverlust bei Gartenschläfern um bis zu zwei Drittel reduzieren im Vergleich zu Tieren, die allein aufwachen.

Anders war das bei den Jungtieren. Da lautet die These: Die Tiere „teilen“ sich Vor- und Nachteile des gemeinschaftlichen Kuschelns auf, so dass nicht so ein deutlicher Einspareffekt zu erkennen war.

Die original Pressemeldung der Veterinärmedizinischen Uni Wien findet Ihr hier

Bildquelle: (c)vetmeduni.ac.at




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



Schwebfliegen: IUCN schlägt Alarm Mehr als ein Drittel der Schwebfliegenarten in Europa sind vom Aussterben bedroht, warnt die Weltnaturschutzorganisation IUCN in einer Mitteilung am…

Freitag, 02. Dezember 2022
Jetzt lesen
Deutsche Wildtier Stiftung: "Über die Folgen des Klimawandels für sensible Vögel wie den Waldrapp"  Das Waldrappteam Conservation & Research hat erst kürzlich eine Presseinformation veröffentlicht, dass der Schneefall das Waldrappprojekt und die Vögel auf…

Freitag, 02. Dezember 2022
Jetzt lesen
Rehwildabschusspläne sind nicht zu Ende gedacht Die Frage, ob jemand ein "guter Jäger" oder ein "schlechter Jäger" ist, wird im Alltag oft an der Erfüllung des…

Donnerstag, 01. Dezember 2022
Jetzt lesen

Mitglied werden