Blogpost
Sonntag, 22. November 2020

22. November 2020, 12:52    Webmaster

Petition auf www.change.org – Stoppt die Rodung des Nürnberger Reichswaldes


Gerne unterstützen wir diese Petition zum Naturschutz Naturschutz im Wald. In den Wäldern leben viele geschützte oder seltene Tier- und Pflanzenarten, die nicht nur momentan, sondern auch für unsere Zukunft eine große Bedeutung haben. Auch der Wald in und um Nürnberg ist für die Naherholung essentiell. Trotzdem ist dieses Gebiet nun von der Rodung bedroht. Rund 46 Hektar Wald im Nürnberger Reichswald in unmittelbarer Nähe und zwischen den Stadteilen Altenfurt und Fischbach soll zugunsten des ICE -Werkes vernichtet werden.

Eine Petition auf change.org fordert nun zum Kampf gegen die Rodung auf.

„Es darf keine Rodung von 46 Hektar des Nürnberger Reichswaldes im Bannwald und Landschafts- und Vogelschutzgebiet zugunsten des ICE -Werkes geben, obwohl es sicher bessere Standorte und versiegelte Brachflächen in der Nähe gibt. In Zeiten der Klimakrise brauchen wir unsere Wälder dringender denn je! Gerade in Nürnberg gibt es viel zuwenig Bäume im Stadtgebiet und unsere grüne Lunge – der Reichswald – wird seit Jahren Zug um Zug für Autobahnen, Stromtrassen und Bahnstrecken gerodet. Auch die Anwohner brauchen nicht noch mehr Lärm- und Licht-Belästigung rund um die Uhr und insbesondere in den Nachtstunden (vgl. Schwesterwerk Köln-Nippes). Unsere Lebensqualität wird erheblich beeinträchtigt und der Lebensraum von Tieren und Pflanzen zerstört“, so die Initiatoren.

Gefordert wird:

Unser Reichswald als Bannwald und Landschafts- und Vogelschutzgebiet und als Naherholungsgebiet für die Bürger muss auch in Zukunft erhalten bleiben:

– für mehr klimabewusstes Handeln
– für eine Verschiebung des Bauortes

 

Die Petition findet Ihr unter change.org

Bildquelle: (c)Screenshot Change.org




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



Europäischer Gerichtshof stärkt mit "Feldhamster-Urteil" den Artenschutz Der kleine Feldhamster hat in Luxemburg, dem Sitz des Europäischen Gerichtshofs (EuGH), Rechtsgeschichte geschrieben. Wenn in einem EU-Mitgliedsland die obersten…

Montag, 04. Juli 2022
Jetzt lesen
Führende Bache als "Gefahr" erlegt - was ist mit den Frischlingen? Der Abschuss einer führenden Bache im Bereich von St. Ingbert im Saarland führt aktuell zu mehreren Nachfragen von Wildes Bayern.…

Freitag, 01. Juli 2022
Jetzt lesen
Dorsch-Report der "Riffreporter" - wird´s der Gams auch so gehen? Der Dorsch ist aus der Ostsee so gut wie verschwunden. Anfangs war es die Überfischung, aber dann gaben ihm weitere…

Donnerstag, 30. Juni 2022
Jetzt lesen

Mitglied werden