Blogpost
Mittwoch, 14. September 2022

14. September 2022, 20:56    Webmaster

PM – Wildes Bayern erneut erfolgreich: Landkreis Oberallgäu zieht Schonzeitaufhebung zurück


In mehreren Staatsforst-Revieren im Oberallgäu wurde die Schonzeit fürs Gamswild im Jagdjahr 2022/2023 verkürzt oder aufgehoben. Der Wildtierschutz-Verein Wildes Bayern hat in einem Fall dagegen geklagt, weil er die Anordnung für rechtswidrig befand. Die Behörde hat dies eingeräumt und den Bescheid daraufhin zurückgezogen – die Gämsen in diesem Revier bleiben also von mehreren Monaten zusätzlicher Jagdzeit verschont, darunter im Hoch- und Spätwinter.

Damit hat Wildes Bayern in diesem Jahr fünf von fünf Verfahren gegen die Verkürzung von Schonzeiten erfolgreich abschließen können. Wir sind froh, dem Wild auf diese Weise Jagdstress zu Unzeiten, wie dem Winter oder dem frühen Frühjahr, ersparen zu können, und prüfen weiterhin solche Vorgänge.

Bildquelle: PM Wildes Bayern (c)Hubert Billiani




Kommentare sind geschlossen.









Aktuelle Informationen



Most Memorable Live Cam Moments   Einfach wunderbar. Aber der Sprecher sagt zurecht: Jedes neue Element im Lebensraum von Wildtieren kann auch eine Gefahr für…

Freitag, 03. Februar 2023
Jetzt lesen
Neue Webinarreihe der Deutschen Wildtier Stiftung Die Deutsche Wildtier Stiftung startet eine neue Wildtier Webinarreihe. Die Experten präsentieren in der neuen Serien in loser Folge die…

Freitag, 03. Februar 2023
Jetzt lesen
Unser Positionspapier: Saufang Pig Brig nicht zulassen! Der Umgang mit unserem Schwarzwild schreit schon lange zum Himmel. Notorisch als Schädling verrufen, werden Sauen aber speziell seit Auftreten…

Donnerstag, 02. Februar 2023
Jetzt lesen

Mitglied werden