Blogpost
Dienstag, 09. Februar 2021

09. Februar 2021, 10:30    Webmaster

Videobeitrag „Unkraut“ – „Jagd in Bayern“ – Forstliches Gutachten auf dem Prüfstand


Das Umweltmagazin Unkraut jeweils Montags ab 19 Uhr im Bayerischen Fernsehen berichtete am 8. Februar ausführlich über Jagdthemen.

Vom den Rotwildgebieten Bayerns über den Nationalpark Bayerischer Wald bis zum Forstlichen Gutachten reichte die Themenpalette. Gleich zu Beginn war auch eine kleine „Faschingseinlage“ zu finden: zwei Herrschaften, teilweise bewaffnet, streiften durch den Auwald und entdeckten in einer Gruppe dicht beieinander stehender Erlen zwei geschälte Bäume. Ganz betroffen dann die Kommentare der zwei als „Experten“ verkleideten Personen von riesigen Schäden im wirtschaftlich nicht genutzten Naturwald „Isarauen“. Auch dass so ein Stamm später Krankheiten entwickeln würde – vermutlich lange nachdem er bei der Durchforstung herausgeschnitten worden ist – besorgte das Duo. Aber halt! Einem Gerücht zufolge, war diese Szene gar keine Faschingseinlage, sondern eine ernstgemeinte Demonstration der fachlichen Kompetenz der Leute, die in Weihenstephan Forststudenten in Sachen Jagd ausbilden.

Zum „Forstlichen Gutachten“ und seiner Aussagekraft gab es klare Worte, die hoffentlich die Diskussion über dieses Instrument beflügeln.

Die Themen:

  • „Wald vor Wild“: Wie steht es um das Gleichgewicht?
  • Unfrei im Freistaat: Warum Rotwild nicht überall erlaubt ist
  • Förster, Jäger, Waldbesitzer: Miteinander im Landkreis Ebersberg
  • Im Gespräch: Der neue BJV-Präsident Ernst Weidenbusch
  • Pelz vom Jäger: Tiergerecht und ökologisch
  • Zu Gast: Wildtier-Schützerin Christine Miller

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Dr. Christine Miller (@wildesbayern)

Zum Originalbeitrag im BR kommt Ihr über diesen Link…

 

Bildquelle: (c)Screenshot BR Fernsehen - Sendereihe "Unkraut: Jagd in Bayern"




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



„Der Gestank der Werteverwesung“ Dieser schonungslose und berührende Brief eines erfahrenen Nachsuchenführers, vermutlich aus NRW, muss gelesen werden. Er wird jedem Jäger und Nicht-Jäger…

Donnerstag, 04. März 2021
Jetzt lesen
EILMELDUNG - Bundesjagdgesetz – Parlament will nachdenken! Nach der Anhörung der Experten zur Novelle des Bundesjagdgesetzes am 1. 3. 2021 wurde der Eilprozess des Durchwinkens im Bundestag…

Dienstag, 02. März 2021
Jetzt lesen
Schlauer Schleimi Ein Einzeller denkt und erinnert sich ganz ohne Hirn, mancher Artgenosse von uns schafft das nicht mal mit Hirn ;-)…

Montag, 01. März 2021
Jetzt lesen