Blogpost
Dienstag, 12. April 2022

12. April 2022, 12:30    Webmaster

VLAB: Eckpunktepapier Windenergie ein „naturschutzrechtlicher Skandal“


Der Verein für Landschaft, Artenschutz und Biodiversität (VLAB) hat sich am 6. April 2022 kritisch zum Eckpunktepapier der beiden grünen Bundesministerien für Umwelt & Naturschutz und für Wirtschaft und Klimaschutz mit dem Titel „Beschleunigung des naturverträglichen Ausbaus der Windenergie an Land” geäußert:

„Die Inhalte des Eckpunktepapiers zum Ausbau der Windkraft sind ohne Übertreibung ein arten- und naturschutzrechtlicher Skandal. Nationales und internationales Artenschutzrecht wird faktisch außer Kraft gesetzt. Das Eckpunktepapier konterkariert wissenschaftliche Erkenntnisse und basiert auf vollkommen falschen und irreführenden Risikobewertungen.“

Unter anderem sieht das Papier demnach vor, den Bereichs des signifikanten Tötungsrisikos deutlich zu reduzieren, die Artenliste besonders kollisionsgefährdeter und deshalb zu prüfender Vogelarten drastisch zu beschränken, die Rotoren nicht mehr saisonal oder während der Brutzeit abzuschalten und vieles mehr.

Die gesamte Position des VLAB zum Eckpunktepapier findet Ihr hier




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



"Raum für alle hat die Erde..." - Friedrich Schiller lässt grüßen Der Alpenjäger Friedrich Schiller   Willst du nicht das Lämmlein hüten? Lämmlein ist so fromm und sanft, Nährt sich von…

Dienstag, 27. September 2022
Jetzt lesen
Video: Junge Schleiereulen starten in die Welt Dieses Video des Engländers Robert E. Fuller erlaubt einen Blick ins Familienleben meines Lieblingsvogel. Einst war die Schleiereule ein typischer…

Freitag, 23. September 2022
Jetzt lesen
Gamsstudie: Was die Hegeschauen uns wirklich zeigen Hegeschauen - also das Ausstellen des Kopfschmucks des erlegten Schalenwildes - dienen eigentlich der Information der Öffentlichkeit. Diese bleibt leider…

Montag, 19. September 2022
Jetzt lesen

Mitglied werden