Blogpost
Donnerstag, 14. September 2023

14. September 2023, 11:34    office@wildes-bayern.de

Was bedeutet ein Windrad für jagdbare Arten?


Die Zeitschrift “Pirsch” gibt in einem Beitrag eine erste Ahnung davon, was es für jagdbare Wildtierarten bedeutet, wenn ein Windrad in ihren Lebensraum gestellt wird. Eine Wirkung, von der ein Revierinhaber berichtet, ist: Das Rotwild erholt sich von diesem Eingriff nicht.

Wenn also die Bayerischen Staatsforsten munter weiter Waldfläche für Windräder hergeben, bedeutet das je nach Region auch immer weniger Lebensraum fürs Rotwild in seinen ohnehin schon engen Rotwildgebieten.

Hier könnt Ihr den vollständigen Beitrag nachlesen:

Windrad im Revier: Das kommt auf Jäger zu | PIRSCH

Bildquelle: (c)Franz Bachinger auf Pixabay / (c)Franz26




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



Igelbabies kommen - jetzt den Garten in Ruhe lassen Die Deutsche Wildtier Stiftung meldet: Der erste Igelnachwuchs ist da! Rund sieben Zentimeter lang, mit etwa 100 weichen, unter der…

Dienstag, 25. Juni 2024
Jetzt lesen
Wunderbarer Bestimmungsschlüssel Stockente Die Entenstrecken sinken, und damit geht auch das Interesse der Jäger an diesen Arten und ihre Kenntnis über sie zurück.…

Montag, 24. Juni 2024
Jetzt lesen
Wasserkraftwerk in der Stillachklamm/Rappenalptal UPDATE 24.6.24 Update 24.06.2024 Die Sendung Quer hat sich das Thema Wasserkraft im Rappenalptal nochmal vorgeknöpft. Der Beitrag läuft in der Sendung…

Montag, 24. Juni 2024
Jetzt lesen

Mitglied werden