Blogpost
Dienstag, 05. Juli 2022

05. Juli 2022, 09:41    Webmaster

Wildes Bayern-Laudatio für Horst Seehofer


Am 2. Juli hat unser Partnerverband Verein für Landschaftspflege, Artenschutz und Biodiversität (VLAB) den früheren Bayerischen Ministerpräsidenten und Bundesminister a. D. Horst Seehofer mit seiner neu geschaffenen Enoch zu Guttenberg-Medaille ausgezeichnet. Sie wird für besondere Verdienste im Landschafts- und Artenschutz verliehen.

Auch Wildes Bayern-Vorsitzende Dr. Christine Miller war gebeten, ein Grußwort zu sprechen. Nachdem aber die Liste der Festredner zu lang wurde, verzichtete man hierauf. Es sprachen Dr. Christina Hauser für den VLAB, Beate Seitz-Weinzierl für ihren Mann Hubert Weinzierl, Elisabeth Leix vom Deutschen Falkenorden und Harry Neumann von der Naturschutzinitiative sowie Guttenberg-Biograph Georg Etscheid. Johannes Bradtka überreichte die Enoch zu Guttenberg Medaille aus Bronze und eine Urkunde an Herrn Seehofer.

Wir möchten an dieser Stelle unsere “Laudatio” auf Dr. Seehofer nachholen, weil unsere Gedanken sich bei weitem nicht nur an ihn richten.

“Wann fühlen sich Menschen in einer Landschaft wohl, wann wird sie ihnen zur Heimat? Immer wieder gingen Forscher auf der ganzen Welt dieser Frage nach. Und verblüffend… sie fanden über alle Kulturen ein Grundmuster, das tief in unseren Gene und in unserem Menschsein verankert ist: Zufriedenheit, Angstfreiheit, Glück und ein Bei-sich-sein fühlen wir, wenn unser Blick vier Elemente wahrnimmt:

  • Mitmenschen,
  • der Blick von einem erhöhten Standpunkt auf ein weite Landschaft,
  • durch die sich ein Fluß windet
  • und in der Wildtiere zu sehen sind.

Menschen, Sicherheit und eine Landschaft mit Wildtiere sind überall auf der Welt die Grundlage für Heimat.

Für den Schutz dieser immer fragiler werdenden Heimat hat sich Horst Seehofer in besonderer Weise verdient gemacht. Er hat konkrete, maßgebliche politische Eckpfeiler gesetzt hat und dem Schutz der Heimat in Bayern auch ein eigenes Haus geschaffen.

Ich freue mich als Vertreterin unseres Vereins Wildes Bayern, dabei sein zu dürfen, wenn heute das erste Mal die „Enoch zu Guttenberg Medaille“ an diese verdiente Persönlichkeit verliehen wird.

Bayerns Stellung als beliebtestes Bundesland und als liebenswerte Heimat ist nämlich nicht einfach gottgegeben sondern musste auch hart erarbeitet werden: Das erste Umweltministerium Deutschlands wurde in Bayern geschaffen, ebenso der erste Nationalpark und das erste Heimatministerium. Und schließlich auch der erste wirkliche Schutz der Heimat und der Landschaft durch die wegweisenden Entscheidungen von Horst Seehofer.

Wir von Wildes Bayern, denen der Schutz der Wildtiere unserer Heimat besonders am Herzen liegt, hoffen, dass auch beim Schutz von Hase, Hirsch, Gams und Co Bayern in Zukunft eine Vorreiterrolle übernehmen wird.”

Hier gehts zum Bericht auf der VLAB-Seite über die Verleihung

Bildquelle: (c)VLAB - Ehrung Horst Seehofer




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



Vorbildlich: Bezirk und Kreis Gießen gehen gegen ungenutzte Zäune vor Nachdem im hessischen Regierungsbezirk Gießen mehrere Wildtiere verheddert in ungenutzten Zäunen aufgefunden wurden, machen sowohl das Regierungspräsidium als auch der…

Mittwoch, 24. April 2024
Jetzt lesen
Petition gegen Lebensraum-Zerschneidung Der Schleswig-Holsteiner Wildbiologe Frank Zabel ist einer der größten Fürsprecher, die das Rotwild, aber auch viele andere Wild- und Vogelarten,…

Mittwoch, 24. April 2024
Jetzt lesen
Jagdzeit verschieben - ein Kernprojekt der Grünen UPDATE Im Landwirtschaftlichen Wochenblatt fordert der bayerische Waldbesitzer-Präsident Hans Ludwig Körner das Absenken der Wildbestände, die er pauschal als "zu hoch"…

Freitag, 19. April 2024
Jetzt lesen

Mitglied werden