Blogpost
Montag, 03. April 2023

03. April 2023, 10:43    Webmaster

Wirkung von Glyphosat auf Insekten schlimmer als bekannt


Glyphosat sollte wegen seiner bekannten umweltschädlichen Einflüsse längst verboten sein, ist aber noch bis Dezember 2023 in Pflanzenschutzmitteln zugelassen. Jetzt kritisieren Forscher der ETH Zürich und des Umweltbundesamtes, dass bei der Zulassungsprüfung ein wichtiger Faktor ausgelassen wurde: Die Frage, wie sich glyphosathaltige Herbizide auswirken, wenn Insekten sie direkt über die Nahrung aufnehmen. Bisher wurde nur mitgeteilt, dass der Stoff Amphibienlarven direkt schädigen kann, Insekten dagegen nur indirekt, indem er die Kräuter eliminiert, die sie als Nahrungsgrundlage brauchen. Eine neue Studie der ETH und des UBA weist nach, dass glyphosathaltige Herbizide tödlich wirken können, wenn Insekten sie direkt verzehren, und dies sogar bei Konzentrationen deutlich unterhalb der erlaubten Spritzmenge.

Eine Veröffentlichung zu der Studie findet Ihr hier in Naturschutz und Landschaftsplanung 

Bildquelle: (c)be-outdoor.de - Petra Sobinger




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



Jagdzeit verschieben - ein Kernprojekt der Grünen UPDATE Im Landwirtschaftlichen Wochenblatt fordert der bayerische Waldbesitzer-Präsident Hans Ludwig Körner das Absenken der Wildbestände, die er pauschal als "zu hoch"…

Freitag, 19. April 2024
Jetzt lesen
Jagdskandal in RLP - auch Vergehen gegen Muttertierschutz? Viele Medien haben in der vergangenen Woche darüber berichtet, dass offenbar bei Wittlich in Rheinland-Pfalz zahmes Damwild in einem Revier…

Donnerstag, 18. April 2024
Jetzt lesen
Internationale Forscher: Windräder weg vom Wald! Windkraft soll uns "grüne" Energie liefern, aber die dafür notwendigen Anlagen kosten zahlreiche Tierarten, darunter Fledermäuse, ihren Lebensraum oder gar…

Mittwoch, 17. April 2024
Jetzt lesen

Mitglied werden