Blogpost
Sonntag, 05. Dezember 2021

05. Dezember 2021, 13:00    Webmaster

Woher weiß ich, was wahr ist?


Wer diese Frage beantworten will, wird in der Regel Wissenschaftler (früher gerne auch mal Theologe). Aber richtige Wissenschaftler wissen auch, dass sie der Wahrheit zwar auf der Spur sind, sie aber nie erreichen werden. Dazu ist das Leben, die Erde und das Universum viel zu komplex.  Wissenschaftsjournalisten kommt deshalb die wichtige Aufgabe zu, den aktuellen Stand der „Kenntnis“ auch den Nicht-Wissenschaftlern zu vermitteln, ob Ottilie Normalverbraucherin oder Politikerin.

 

Der renommierte Wissenschaftsjournalist Alexander Bojanowski zeigt, wie gute und transparente Berichterstattung über komplexe Themen, zum Beispiel den Klimawandel, geht. Spannend zu lesen und auch für uns ein wichtiges Thema, vor allem wenn wieder mal über den „Waldumbau“ oder „überbordende Wildbestände“ zu lesen ist.

 

Über diesen Link kommt Ihr zum Originalbeitrag…

Bildquelle: schemmi / pixelio.de




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



Schonzeitaufhebung - und der BJV hebt fleißig mit Seit über einem Viertel Jahrhundert gibt es jetzt die großflächigen Schonzeitaufhebungen mittels Verordnung  in den bayerischen Alpen. Alle fünf Jahre…

Freitag, 19. Juli 2024
Jetzt lesen
Seuchenprophylaxe à la Freistaat In den vergangenen Wochen durfte Wildes Bayern Erfahrungen sammeln, wie die staatlichen Einrichtungen in Bayern bereit stehen für Seuchenbekämpfung und…

Freitag, 19. Juli 2024
Jetzt lesen
Alpen-Zirbe ist jetzt Nationalerbe-Baum Wieder ist ein bayerischer Baum zum Nationalerbe-Baum ausgerufen worden: Am 30. Juni war es "Miss Cembra", eine Zirbe im Alpengarten…

Freitag, 19. Juli 2024
Jetzt lesen

Mitglied werden