Blogpost
Sonntag, 03. Oktober 2021

03. Oktober 2021, 07:54    Webmaster

4. Oktober – Welttierschutztag – Auch für Wildtiere


Am 4. Oktober wird weltweit der „Welttierschutztag“ gefeiert. Dabei machen Tierschutzverbände an diesem Tag auf die Rechte der Tiere aufmerksam. Dazu gehören artgerechte Haltung und Ernährung, Zuwendung, medizinische Versorgung und vieles mehr.

Aber Tierschutz ist nicht teilbar, deshalb möchten wir an diesem Tag auch darauf hinweisen, dass Tierschutz auch für Wildtiere gilt! Dauerstress, Erlegung von Elterntieren, die zum Tod oder anhaltendem Leid der Jungtiere führt und gezielte Störung und Vertreibung aus wichtigen Lebensräumen und nicht zuletzt die „Monster-Drückjagden“, wie sie gerne in den verschiedenen Landes- und Staatsforsten abgehalten werden. Hier paart sich oft spätfeudales Jagdverhalten mit wenig kompetentem Flächenmanagement – das ganze dann verkauft als eine Art „Sündenbock-Bestrafung“. Auf diese Art Tierleiden und gezielt organisiertes Tier-Quälen möchten wir am 4. Oktober besonders aufmerksam machen. In der Anlage findet Ihr zum Beispiel die Termine der Drückjagden im staatlichen Forstbetrieb „Sachenforst“. Über 100 Schützen machen Druck. In der vergangenen Woche wurden so nach den Berichten von Leuten vor Ort, zwei Brunftrudel „eliminiert“.

 

(c)Privat

(c)privat

 

 

Bildquelle: (c)privat, (c)Privat




Liana Luciano schrieb:


Es sollte EU-oder Welt-weit für alle Tiere, Haustiere, Wildtiere, Arbeitstiere, Stalltiere, Zirkustiere, Zuchttiere, arme Farmtiere in Asien für den Konsum usw. weitaus bessere Gesetze gemacht werden!! Schnellstens..!!!

Antworten
Schreibe einen Kommentar zu Liana Luciano Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



Unser Wildtier der Woche: Der schöne, scheue Schwarzstorch Wann haben Sie Ihren letzten Schwarzstorch gesehen? Ich, ehrlich gesagt, noch nie. Das mag daran liegen, dass die großen, schwarzen…

Samstag, 25. Juni 2022
Jetzt lesen
Glyphosat im Honig: Landwirt haftet für Pestizideinsatz Ein Imkerpaar in Brandenburg hat fast 15.000 Euro Schadenersatz zugesprochen bekommen, weil sein Honig mit Glyphosat verunreinigt wurde. Das berichtet…

Freitag, 24. Juni 2022
Jetzt lesen
Naturnahe Weidelandschaften - Exkursion zu alten Allmendweidesystemen Wo tobt das Leben und die Biodiversität? Auf extensiven Weiden. Diese Landschaftstypen gehören heute zu den seltensten und artenreichsten Lebensräumen,…

Freitag, 24. Juni 2022
Jetzt lesen

Mitglied werden