ZUSAMMEN FÜR EINE BESSERE ZUKUNFT:
WIR SIND DIE ANWÄLTE DER WILDTIERE

Der Verein Wildes Bayern
im Einsatz für Bayerns Wildtiere


Kennen Sie unsere bayerischen Ureinwohner, die Wildtiere zwischen Spessart und Zugspitze, nur noch aus dem Fernsehen und als Logo? Wann haben Sie das letzte Mal Reh, Birkhuhn, Feldhase oder Gams draußen beobachtet? Sie alle sind Charakterarten unserer Heimat. Doch heute werden sie als Schädling behandelt und ihr Wohnraum vernichtet. So verschwinden sie aus unserem Blickfeld und aus Bayern.

Das wollen, nein, das müssen wir ändern.
Denn für viele Wildtiere ist es kurz vor Zwölf!

Der Verein Wildes Bayern ist ein Zusammenschluss von engagierten Menschen, die sich für den Tier-, Natur- und Umweltschutz einsetzen. Zusammen kämpfen wir für die Wildtiere in Bayern und die Erhaltung ihrer Lebensräume.


Mehr erfahren

WAS UNS ANTREIBT


Der Schutz von Bayerns Wildtieren liegt uns am Herzen. Genau wie wir gehören auch wildlebende Tiere zum Kreis des Lebens. Heutzutage zerstört unsere Welt leider nach und nach die ihrige. Wir setzen uns daher mit Leidenschaft für den Erhalt der Tiere und ihrer Lebensräume ein, damit alle im Einklang mit einander leben können. Dabei treibt uns nicht nur Herzblut, sondern auch Sachverstand an. Denn unser Expertenteam weiß, dass Tierarten in Bayern bedroht sind ist kein schlechter Traum, sondern grausame Realität.


Mehr erfahren

Aktuelle Kampagnen

Rettet das Rotwild - Jetzt Petition unterschreiben!
RETTEN WIR GEMEINSAM DAS ROTWILD – JETZT PETITION FÜR HANNA UNTERSCHREIBEN!

Das Rotwild in Bayern darf nur in kleinen Lebensrauminseln existieren. Verlässt es die Gebiete, muss es abgeschossen werden – das schreibt das Jagdrecht vor. Studien zeigen, dass so eine Politik gemeinsam mit anderen Faktoren zu Inzucht und einem beginnenden Aussterbeprozess führt.

Wildes Bayern kann hier nicht tatenlos zusehen. Wir starten eine Petition zur Öffnung der Rotwild-Inseln, für eine freie Ausbreitung des Rotwildes und gegen das Abschussgebot. Mit der Kampagne „Hirschkuh Hanna lernt fliegen“ wollen wir dem Rotwild Flügel verleihen. Das Rotwild muss sich über seine Gebietsgrenzen ausbreiten und miteinander genetisch austauschen können.

Mehr erfahren
Rettet die Gams
UPDATE - ENDSPURT IM KAMPF UM DIE GAMS - Für die Gams wird es jetzt ernst. Wir haben über die Change.org Petition bereits knapp 20.000 Stimmen gesammelt. Auf Unterschriftslisten haben wir weitere rund 3.000 Unterstützerunterschriften. Nun geht es in den Endspurt und wir wollen noch mal alle Kräfte mobilisieren. Darum: Schenke auch Du Deine Stimme der Gams zu Weihnachten!

Die Gams in Bayern zahlen den Preis für eine jahrzehntelange Vorherrschaft von Einzelinteressen gegenüber einer nachhaltigen Nutzung von Wildtieren. Wir haben uns daher entschlossen, nun im Endspurt des Kommunalwahlkampfes eine Unterschriftenaktion bis zum Herbst auf die Beine zu stellen. Wir haben dazu auch spontan schwergewichtige Unterstützer bekommen. Bitte verbreiten Sie die Unterschriften-Aktion!

Mehr erfahren



Aktuelle Informationen



Schonzeitaufhebung - und der BJV hebt fleißig mit Seit über einem Viertel Jahrhundert gibt es jetzt die großflächigen Schonzeitaufhebungen mittels Verordnung  in den bayerischen Alpen. Alle fünf Jahre…

Freitag, 19. Juli 2024
Jetzt lesen
Seuchenprophylaxe à la Freistaat In den vergangenen Wochen durfte Wildes Bayern Erfahrungen sammeln, wie die staatlichen Einrichtungen in Bayern bereit stehen für Seuchenbekämpfung und…

Freitag, 19. Juli 2024
Jetzt lesen
Alpen-Zirbe ist jetzt Nationalerbe-Baum Wieder ist ein bayerischer Baum zum Nationalerbe-Baum ausgerufen worden: Am 30. Juni war es "Miss Cembra", eine Zirbe im Alpengarten…

Freitag, 19. Juli 2024
Jetzt lesen
Blankensteinhütte - Anzeige von Wildes Bayern läuft seit Mai Der Neubau einer Alpenvereinshütte (des DAV) erregt derzeit die Gemüter in Rottach-Egern und weit darüber hinaus - vor allem, seit…

Donnerstag, 18. Juli 2024
Jetzt lesen
UPDATE GEWINNER: Kleines Quiz zu "Sauber Ansprechen" Die Gewinner aus unserem Quiz stehen fest! Die beiden Bücher "Sauber Ansprechen" von Christoph Burgstaller im Sternath Verlag gehen an…

Donnerstag, 18. Juli 2024
Jetzt lesen
Todesfalle Herdenschutzzaun! Aus Südtirol erreicht uns diese überaus traurige Bild! Erneut wurde ein Herdenschutzzaun im Pustertal zur Todesfalle für ein Wildtier. Bereits…

Donnerstag, 18. Juli 2024
Jetzt lesen
Berichte zum Rotwildmanagement in Baden-Württemberg – Aussterbe-Risiko hoch! Im Juni 2023 veranstaltete das Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) kurzfristig ein Rotwildsymposium in Karlsruhe, um erste…

Mittwoch, 17. Juli 2024
Jetzt lesen
UPDATE - Prozess um Zerstörung des Rappenalptals Update 17. Juli 2024 Im Prozess um die Zerstörung des Rappenalptals gibt es eine neue Wendung: Der Richter hat gegen…

Mittwoch, 17. Juli 2024
Jetzt lesen




Sie haben genug und wollen sich einsetzen?




Mitglied werden