Blogpost
Freitag, 25. Februar 2022

25. Februar 2022, 10:01    Webmaster

Auerhuhnfreundlich sportln im Bayerwald


Eine Allianz aus Wald und Forst setzt sich im Bayerischen Wald außerhalb des Nationalparks mit großen Bannern dafür ein, dass Freizeitnutzer auf den Wegen bleiben – zugunsten des Auerwildes und aller anderen Wildtiere. Gerade das Querfeldein-Sporteln ist Gift für die Wildtiere im Winter, Flucht überfordert ihren Energiehaushalt und kann sie letztlich sogar töten. Am verheerensten ist die Wirkung, wenn das nachts geschieht, wenn die Tiere ruhen oder endlich ungestört auf Nahrungssuche unterwegs sind. Auch Wildes Bayern ruft zur Rücksicht auf.

Zum Originalbeitrag der Bayerischen Staatsforsten kommt Ihr über diesen Link…

 

(c)Screenshot – Bayerische Staatsforsten

 

 

Bildquelle: (c)Screenshot - Bayerische Staatsforsten, (c)Bayerische Staatsforsten - PM (Braun/Schropp/Voelkl/Liebl/Matt/Salzmann), (c)Screenshot - Bayerische Staatsforsten, (c)Bayerische Staatsforsten - PM (Braun/Schropp/Voelkl/Liebl/Matt)




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



SAVE THE DATE Tag der Natur Ansbach 7.7.24 Die Jägervereinigung Ansbach macht es richtig und verwandelt ihre Hegeschau in eine Naturschau für die breite Bevölkerung. Vom Wilden Bayern…

Montag, 20. Mai 2024
Jetzt lesen
Wirken Wolfsschutzzäune nur auf Wölfe? Die Gemeinde Münstertal in Baden-Württemberg will Zäune gegen Wölfe verbieten. Das meldete letzte Woche die ARD. Warum ist das so?…

Freitag, 17. Mai 2024
Jetzt lesen
22.5. Ameisenführung im Nationalpark Bayerischer Wald Die Nationalparkverwaltung bietet im Rahmen der Sonderführungsreihe "Nationalpark exklusiv" Einblicke in die unberührte Natur des Nationalparks. Auf einer leichten Tour…

Freitag, 17. Mai 2024
Jetzt lesen

Mitglied werden