Blogpost
Freitag, 25. Februar 2022

25. Februar 2022, 10:01    Webmaster

Auerhuhnfreundlich sportln im Bayerwald


Eine Allianz aus Wald und Forst setzt sich im Bayerischen Wald außerhalb des Nationalparks mit großen Bannern dafür ein, dass Freizeitnutzer auf den Wegen bleiben – zugunsten des Auerwildes und aller anderen Wildtiere. Gerade das Querfeldein-Sporteln ist Gift für die Wildtiere im Winter, Flucht überfordert ihren Energiehaushalt und kann sie letztlich sogar töten. Am verheerensten ist die Wirkung, wenn das nachts geschieht, wenn die Tiere ruhen oder endlich ungestört auf Nahrungssuche unterwegs sind. Auch Wildes Bayern ruft zur Rücksicht auf.

Zum Originalbeitrag der Bayerischen Staatsforsten kommt Ihr über diesen Link…

 

(c)Screenshot – Bayerische Staatsforsten

 

 

Bildquelle: (c)Screenshot - Bayerische Staatsforsten, (c)Bayerische Staatsforsten - PM (Braun/Schropp/Voelkl/Liebl/Matt/Salzmann), (c)Screenshot - Bayerische Staatsforsten, (c)Bayerische Staatsforsten - PM (Braun/Schropp/Voelkl/Liebl/Matt)




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



"Die Bäume sprechen zu uns, aber verstehen wir sie?" - Vortrag von Frans Vera Im Anschluss an die Jahresmitgliederversammlung des Vereins Naturnahe Weidelandschaften e.V. am 09.04.2022 fand noch ein öffentlicher Vortrag unter dem Motto:…

Freitag, 20. Mai 2022
Jetzt lesen
Mirabellgarten Salzburg - Gamsbock auf Wanderschaft im Rosengarten Wenn die Stadt zu nah ist! Im Mai und Juni wandern die Gams ab. Auch aus diesem Grund haben in…

Mittwoch, 18. Mai 2022
Jetzt lesen
Videobeitrag WWF - über die tödliche Gefahr des ASP-Zaunes für unsere Wildtiere Dass der Zaun, der gegen die Verbreitung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in Deutschland schützen soll, für Wildtiere eine tödliche Gefahr…

Mittwoch, 18. Mai 2022
Jetzt lesen

Mitglied werden