Blogpost
Samstag, 20. Februar 2021

20. Februar 2021, 19:00    Webmaster

Beitrag in der Süddeutschen Zeitung – Blick fürs Zerbrechliche


Marco Schütte ist ein begeisterter Wildtierfotograf, der seit rund dreißig Jahren hauptsächlich im europäischen Alpenraum fotografiert. Zusammen mit seiner Frau und seinen drei Kindern wohnt er im Münchner Westen, nicht weit vom Nymphenburger Schloßpark entfernt. Neben dem Gamsbestand in den Alpen ist auch der Rehwildbestand im Nymphenburger Park eines seiner Steckenpferde.

(c)Marco Schütte

In der Süddeutschen Zeitung ist nun ein Bericht über den Fotografen erschienen. Ebenfalls erwähnt wird Dr. Christine Miller, 1. Vorsitzende Verein Wildes Bayern.

(c)Marco Schütte

Zum Originalbeitrag auf Wildes Bayern e.V. kommt Ihr über diesen Link…

 

Zur Webseite von Marco Schütte kommt Ihr über marcoschuette.com.

Bildquelle: Zwei junge Rehböcke im Bast im spielerischen Kampf im schneebed, (c)Marco Schütte, (c)Marco Schuette - Nymphenburger Schlosspark Rehe




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



"Raum für alle hat die Erde..." - Friedrich Schiller lässt grüßen Der Alpenjäger Friedrich Schiller   Willst du nicht das Lämmlein hüten? Lämmlein ist so fromm und sanft, Nährt sich von…

Dienstag, 27. September 2022
Jetzt lesen
Video: Junge Schleiereulen starten in die Welt Dieses Video des Engländers Robert E. Fuller erlaubt einen Blick ins Familienleben meines Lieblingsvogel. Einst war die Schleiereule ein typischer…

Freitag, 23. September 2022
Jetzt lesen
Gamsstudie: Was die Hegeschauen uns wirklich zeigen Hegeschauen - also das Ausstellen des Kopfschmucks des erlegten Schalenwildes - dienen eigentlich der Information der Öffentlichkeit. Diese bleibt leider…

Montag, 19. September 2022
Jetzt lesen

Mitglied werden