Blogpost
Dienstag, 19. Dezember 2023

19. Dezember 2023, 10:38    office@wildes-bayern.de

Büßt das Rotwild jetzt auch für Harvester-Schäden?


Aus dem Forstamt Gehren des Unternehmens ThüringenForst erreichte uns vergangene Woche ein erschreckendes Bild: Zu sehen ist eine riesige Kahlfläche, auf der der verantwortliche Harvesterfahrer sich offenbar weitgehend austoben durfte – ohne sich an allzu viele beengte Rückegassen halten zu müssen. Je mehr Fläche befahren wird, desto massiver sind jedoch die Bodenschäden (Verdichtung), was die Erosion fördert und den Aufwuchs neuer, zukunftsfähiger Wälder behindert.

Doch der zuständige Betriebsleiter sieht offensichtlich ganz andere Gefahren und Probleme auf “seinen” Forst zukommen. Bei der Ansprache zur Drückjagd auf diesen Flächen beklagte er sich über einen exorbitant hohen Rotwildbestand in seinem Bereich, welcher ihn waldbaulich absolut behindere.

Man fragt sich, wer für solche handwerklichen Fehler, die die tatsächlichen Gründe für fehlende Wälder, Verjüngungsmangel und Klimaprobleme in der Zukunft darstellen, eigentlich zur Rechenschaft gezogen wird. Unser Rotwild kann sich leider nicht selbst verteidigen.

Bildquelle: privat




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



Letzter Jungadler im Landkreis Garmisch tot Im Landkreis Garmisch-Partenkirchen gibt es 14 etablierte Steinadler-Paare. In diesem Jahr schaffte es nur ein einziges Paar, die Jungen bis…

Dienstag, 23. Juli 2024
Jetzt lesen
UPDATE Grimms Märchenwald - die Zäune müssen weg Angesichts der riesigen Baustelle und der katastrophalen Pläne ist es nur ein kleiner Zwischensieg, aber fürs Wild macht es definitiv…

Dienstag, 23. Juli 2024
Jetzt lesen
Schonzeitaufhebung - und der BJV hebt fleißig mit * UPDATE Heute hat die knapp 4-wöchige Auslegungsphase der neuen "Schonzeitverordnung"  begonnen (s. u.). Wildes Bayern war natürlich gleich vor Ort bei…

Montag, 22. Juli 2024
Jetzt lesen

Mitglied werden