Blogpost
Sonntag, 13. September 2020

13. September 2020, 21:02    Webmaster

Damit wir nicht den Mut verlieren! Naturschutz zahlt sich aus.


Jede gerettete Art – und es sind Dutzende in den vergangenen 30 Jahren – zählt. Denn hätten sich nicht weltweit Naturschutzorganisationen engagiert, wären sie für alle Ewigkeit verloren gewesen, denn Aussterben ist für immer („extinction ist forever“).

Vermutlich bis zu 48 Vogelarten und Säuger sind seit 1993 dem Tod noch einmal von der Schippe gesprungen. Ohne internationale Schutzgesetze, Züchtungsprogramm in Zoos und Aussetzungsaktionen gäbe es keinen Iberischen Luchs, keinen Kalifornische Kondor und auch kein indisches Zwergschwein mehr auf dieser Erde.

Die UN Konvention zur Erhaltung der Biologischen Vielfalt hat das Massenaussterben seit Anfang der 1990er Jahre wenigstens etwas gebremst. Schätzungen von britischen Wissenschaftlern zufolge wären ansonsten drei- bis viermal soviel Arten ausgestorben. So waren es „nur“ 15 Vogel- und Säugerarten, die für immer verschwunden sind. Ohne Naturschutzanstrengungen hätten es 30-50 Arten sein können.

Den gesamten Beitrag lesen Sie unter folgendem Link…

Bildquelle: (c)A. J. T. Johnsingh, WWF-India and NCF // Zwergwildschwein, (c)PublicDomainPictures auf Pixabay




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



"Raum für alle hat die Erde..." - Friedrich Schiller lässt grüßen Der Alpenjäger Friedrich Schiller   Willst du nicht das Lämmlein hüten? Lämmlein ist so fromm und sanft, Nährt sich von…

Dienstag, 27. September 2022
Jetzt lesen
Video: Junge Schleiereulen starten in die Welt Dieses Video des Engländers Robert E. Fuller erlaubt einen Blick ins Familienleben meines Lieblingsvogel. Einst war die Schleiereule ein typischer…

Freitag, 23. September 2022
Jetzt lesen
Gamsstudie: Was die Hegeschauen uns wirklich zeigen Hegeschauen - also das Ausstellen des Kopfschmucks des erlegten Schalenwildes - dienen eigentlich der Information der Öffentlichkeit. Diese bleibt leider…

Montag, 19. September 2022
Jetzt lesen

Mitglied werden