Blogpost
Mittwoch, 19. Juli 2023

19. Juli 2023, 09:14    Webmaster

Einfach zu schlau! Warum es Sinn macht, mit der Natur zu arbeiten statt gegen sie


Wenn uns jemand mit unseren eigenen Waffen schlägt, ist das peinlich genug. Noch schlimmer wird es aber, wenn er uns nicht nur die Waffe entwendet, sondern auch noch den Trick abschaut, und das ganze dann viel geschickter einsetzt als wir.

So machen es manche Vögel, und der Trick ist so verblüffend und schlau, dass wir als Menschen ganz schön blamiert da stehen. Denn es geht um so genannte Vogelabwehr-Spikes, also höchst spitze und scharfkantige Strukturen, mit denen wir Menschen zu verhindern versuchen, dass sich Vögel an bestimmten Stellen niederlassen oder ihre Nester bauen.

Eine Studie berichtet aus Rotterdam, Enschede, Antwerpen und Glasgow, dass Rabenkrähen und Elstern der Methode nicht etwa “zum Opfer fielen”, sondern sie vielmehr kopierten – und sich dafür auch gleich noch das nützliche Material vom Menschen unter den Nagel rissen. Dabei handelte es sich in einigen Fällen um die genannten Spikes, in anderen um Stacheldraht oder Metallbänder mit spitzen Befestigungen von Häuserfassaden. Die Vögel bauten diese Abwehrkonstruktionen in ihre Nester ein – man könnte meinen, sie verhöhnten den lächerlichen Abwehrversuch. Manche Nester bestanden fast völlig daraus, bei anderen wurden die Spikes nicht etwa zufällig, sondern gezielt so verbaut, wie es geplant war: Zur Abwehr anderer Vögel.

Die Wissenschaftler schlussfolgern: “Jetzt im Anthropozän, wo die vom Menschen geschaffene Masse die lebende Biomasse übertrifft, werden Vögel zunehmend künstliche Stoffe für ihre Nester übernehmen. Und nachdem sie sich schon an Vogelabwehr-Materialien versucht haben, ist wirklich nichts mehr als Nestbaumaterial auszuschließen.”

Den ausführlichen Beitrag in englischer Sprache findet Ihr unter hetnatuurhistorisch.nl…

 

Bildquelle: (c)Naturfotografie Hofmann - Rabenkrähen am Nest, (c)Naturfotografie_Hofmann_Rabenkraehen_am_Nest_800x500




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



Vorbildlich: Bezirk und Kreis Gießen gehen gegen ungenutzte Zäune vor Nachdem im hessischen Regierungsbezirk Gießen mehrere Wildtiere verheddert in ungenutzten Zäunen aufgefunden wurden, machen sowohl das Regierungspräsidium als auch der…

Mittwoch, 24. April 2024
Jetzt lesen
Petition gegen Lebensraum-Zerschneidung Der Schleswig-Holsteiner Wildbiologe Frank Zabel ist einer der größten Fürsprecher, die das Rotwild, aber auch viele andere Wild- und Vogelarten,…

Mittwoch, 24. April 2024
Jetzt lesen
Jagdzeit verschieben - ein Kernprojekt der Grünen UPDATE Im Landwirtschaftlichen Wochenblatt fordert der bayerische Waldbesitzer-Präsident Hans Ludwig Körner das Absenken der Wildbestände, die er pauschal als "zu hoch"…

Freitag, 19. April 2024
Jetzt lesen

Mitglied werden