Blogpost
Freitag, 13. August 2021

13. August 2021, 13:21    Webmaster

Einladung zum Stadtgespräch – Über die Anfeindung der Jagd


Jäger werden zunehmend angefeindet und bedroht. Hochsitze werden zerstört oder manipuliert. Das Jäger aber vom Gesetz auch verpflichtet sind zur Hege und Pflege und zur Erhaltung eines artenreichen und gesunden Wildbestandes wird häufig vergessen oder ist den Kritikern erst gar nicht bewusst.

Im Gegenteil, einige Tierschutzorganisationen sprechen sich aus ethischen Gründen gegen jegliches Töten von Tieren aus und somit auch gegen die Jagd. Sie plädieren für vegetarische oder vegane Ernährung.

Aber wie unethisch ist es wirklich, Tiere zu jagen und zu essen? Oder ist die Jagd eine im Vergleich zur Massentierhaltung schonende Art der Fleischgewinnung? Dient die Jagd nicht auch dem Erhalt der Kulturlandschaft und der Artenvielfalt sowie der Gesunderhaltung des Wildes?

Über dieses Thema wird im Stadtgespräch am Donnerstag, dem 26. August 2021 diskutiert. Die Diskussionsteilnehmer sind:

  • Nicole Heitzig/Präsidentin des Landesjagdverbandes NRW e.V.
  • Nadja Michler/Fachreferentin für Wildtiere von Peta Deutschland e.V.
  • Dr. Christine Miller/Wildbiologin
  • Moderation: Judith Schulte-Loh und Ludger Kazmierczak

 

Alle Details zur Veranstaltung

  • Datum: Donnerstag, 26. August, 2021
  • Uhrzeit: 20.04 – 21.00 Uhr
  • Ort: Schießstand der Kreisjägerschaft Wesel e.V.
  • Geldernsche Str. 443a
  • 47506 Neukirchen-Vluyn
  • Einlass: ab 19.15 Uhr
  • Eintritt frei
  • Live im Radio

 

Weitere Infos zur Veranstaltung findet Ihr unter wdr5.de…

 

 




Andreas Nicolai Nemitz schrieb:


Wem kann die Verantwortung für das zunehmend schlechte Image der Jagd zugeschrieben werden?
Dem Tierschutz? Den Schonzeitaufhebungen durch staatliche Stellen (Beispiel Gamswild)? Den Drückjagdmethoden während der letzten Jahrzehnte durch die Holzlobby, teils sogar während winterlichen Notzeiten? Oder auch dem Verhalten einiger Hobbyjagdscheininhaber; vgl. auch den unlängst öffentlich gewordene Fall in Zusmarshausen vgl. https://vimeo.com/496553682 und die anschließenden Rechtfertigungen solcher Taten durch die Beteiligten?

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



Europäischer Gerichtshof stärkt mit "Feldhamster-Urteil" den Artenschutz Der kleine Feldhamster hat in Luxemburg, dem Sitz des Europäischen Gerichtshofs (EuGH), Rechtsgeschichte geschrieben. Wenn in einem EU-Mitgliedsland die obersten…

Montag, 04. Juli 2022
Jetzt lesen
Führende Bache als "Gefahr" erlegt - was ist mit den Frischlingen? Der Abschuss einer führenden Bache im Bereich von St. Ingbert im Saarland führt aktuell zu mehreren Nachfragen von Wildes Bayern.…

Freitag, 01. Juli 2022
Jetzt lesen
Dorsch-Report der "Riffreporter" - wird´s der Gams auch so gehen? Der Dorsch ist aus der Ostsee so gut wie verschwunden. Anfangs war es die Überfischung, aber dann gaben ihm weitere…

Donnerstag, 30. Juni 2022
Jetzt lesen

Mitglied werden