Blogpost
Montag, 22. November 2021

22. November 2021, 13:40    Webmaster

Gestresste Gämsen, verbrannter Wald!


In der Radioreihe „Vom Leben der Natur“ berichtet diese Woche Prof. Ursula Nopp-Mayr vom Institut für Wildbiologie und Jagdwirtschaft der Universität für Bodenkultur Wien, über „Störereignisse“ in der Natur und wie Wildtiere damit fertig werden – oder auch nicht.

 

Bildquelle: (c)CreativeCommons - Wikimedia (Huge avalanche (lawine) at Untere Sulztalalm near Gries in the Sulztal Austria, at the back the Schrankogel 3497 m panoramio




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



Graslandschaften - verkannt und gefährdet "Gräser könnten Lösungen für viele unserer aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen bieten, wenn wir ihre Vielfalt und ihren Wert nur voll anerkennen…

Donnerstag, 29. September 2022
Jetzt lesen
Hirsche verenden wegen Weidezaun Ein fürchterliches Ende fanden zwei Hirsche am 28. September im Revier Oberau bei Garmisch-Partenkirchen. Bei ihrem Brunftkampf gerieten sie in…

Donnerstag, 29. September 2022
Jetzt lesen
Augen auf für die Efeu-Seidenbiene Wenn jetzt im September der Efeu blüht, ist es ganz normal, dass an schönen Tagen viele Insekten daran herumschwirren. Auch…

Mittwoch, 28. September 2022
Jetzt lesen

Mitglied werden