Blogpost
Donnerstag, 28. April 2022

28. April 2022, 17:18    Webmaster

“Hallo Bayern” – wer hilft mit?


Wildtierschutz mitten in der Landeshauptstadt bekannt machen: Diese Chance können wir uns natürlich nicht entgehen lassen!

Am kommenden Wochenende, 7. und 8. Mai 2022, findet das Event “Hallo Bayern” auf der Praterinsel in München statt. Wildes Bayern e. V. hat einen Stand gebucht. Hier erreichen wir – so unser Plan – viele Menschen, die nicht im direkten Kontakt mit der Natur und Wildtieren leben, ihnen aber gerne etwas Gutes tun möchten. Deshalb präsentieren wir an den beiden Tagen unsere Arbeit und die dringenden Anliegen von Gams, Rothirsch, Haselmaus & Co.  Ihr findet uns im so genannten “Füllkeller”, Stand F6 (vom Eingang aus dem Innenhof betrachtet rechts an der Wand). Dr. Christine Miller stellt das Wilde Bayern außerdem am Samstag von 13.30 bis 14.30 Uhr und am Sonntag von 10.30 bis 11.30 Uhr auf der Bühne im Zollgewölbe vor.

Wer hat Zeit, Kraft und Lust, uns bei diesem Auftritt zu unterstützen und sich so ganz praktisch für den Wildtierschutz einzusetzen? Natürlich bekommt Ihr dafür von uns Eintritttickets und ein kleines Dankeschön.

Es geht um:

  • den Standaufbau am Freitag, 6. Mai, zwischen 8.30 und 9.30 Uhr
  • Standbetreuungen am Samstag zwischen 11 und 19 Uhr sowie am Sonntag zwischen 10 und 18 Uhr, jeweils ca. 3 – 4 Stunden
  • den Abbau am Sonntag nach 18 Uhr, vermutlich nicht vor 20 Uhr

Wer mit anpacken mag, schickt uns bitte eine kurze Mail mit Kontaktdaten (Handynummer) und der gewünschten Zeit/Tätigkeit an office@wildes-bayern.de oder funkt uns übers Handy an: 0175/1161652.

Danke an alle Freiwilligen im Voraus!

 




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



Jagdzeit verschieben - ein Kernprojekt der Grünen UPDATE Im Landwirtschaftlichen Wochenblatt fordert der bayerische Waldbesitzer-Präsident Hans Ludwig Körner das Absenken der Wildbestände, die er pauschal als "zu hoch"…

Freitag, 19. April 2024
Jetzt lesen
Jagdskandal in RLP - auch Vergehen gegen Muttertierschutz? Viele Medien haben in der vergangenen Woche darüber berichtet, dass offenbar bei Wittlich in Rheinland-Pfalz zahmes Damwild in einem Revier…

Donnerstag, 18. April 2024
Jetzt lesen
Internationale Forscher: Windräder weg vom Wald! Windkraft soll uns "grüne" Energie liefern, aber die dafür notwendigen Anlagen kosten zahlreiche Tierarten, darunter Fledermäuse, ihren Lebensraum oder gar…

Mittwoch, 17. April 2024
Jetzt lesen

Mitglied werden