Blogpost
Freitag, 29. Oktober 2021

29. Oktober 2021, 17:37    Webmaster

Haltungskennzeichnung jetzt! – Mahnwache Tönnies


Jede Wurst und jedes Schnitzel hatte mal ein Gesicht. Es kann uns nicht egal sein, wie die Tiere gelebt haben, denen wir unsere wertvollen Lebensmittel verdanken – ob als Wildtier oder als Schwein, Rind und Pute im Stall. Deshalb unterstützen wir gerne die Kampagne von Pro Vieh zur Haltungskennzeichnung. Die Deutsche Tier Lobby (DTL) hat dazu die Plattform zur Verfügung gestellt.

Kampagne von PROVIEH zur Haltungskennzeichnung

die Bundestagswahlen sind vorbei und damit auch fast 30 Veranstaltungen, auf denen am 11.09. und anderen Tagen unter dem Motto „Wann, wenn nicht JETZT?! Tierqual politisch beenden!“ die Politik zum Handeln aufgefordert wurde. Wir bedanken uns bei zahlreichen Organisationen aus dem ganzen Bundesgebiet! Aktuell und in den kommenden Wochen halten wir den Druck auf die Politik mit verschiedenen Aktivitäten hoch, um einen aus Sicht der Tiere möglichst ambitionierten Koalitionsvertrag durchzusetzen. Passend dazu findet ihr unten die Kampagne zur Haltungskennzeichnung von PROVIEH e.V.

Bitte teilt diese Info möglichst breit in eurem Netzwerk, vielen Dank!

  1. PROVIEH startet die Kampagne #wirzeigenHaltung zusammen mit Naturland, um die Umsetzung der gesetzlich verpflichtenden Haltungskennzeichnung seitens der Politik zu befördern und Aufmerksamkeit auf dieses wichtige Thema zu lenken.
  2. Das Aktionsvideo gibt es hier: https://youtu.be/r8KLzDFiCWs
  3. Weitere Infos: https://www.provieh.de/2021/10/video-wirzeigenhaltung/
  4. Zur Unterstützung können über die Kampagnen-Homepage E-Mails direkt an die Parteivorsitzenden der Koalitionsverhandelnden gesendet werden: https://wirsindzukunft.earth. Bitte nach unten scrollen zum E-Mail-Aktionsbereich.
  5. Hinweis: Als Deutsche Tier-Lobby e.V. unterstützen wir die Forderung nach einer verpflichtenden Haltungskennzeichnung in einem vierstufigen System. Wir setzen uns aber für eine Höchststufe ein, die deutlich höhere Anforderungen aufweist als die EU-Bio-Verordnung. Wir schlagen daher folgende Veränderungen der Muster-E-Mail unter https://wirsindzukunft.earth/ an zwei Stellen vor:
    1. Ab Mitte des 2. Absatzes: … an die Bedürfnisse der Tiere angepasst werden. Wie relativ tierfreundliche Haltungssysteme in der Breite funktionieren, zeigt der Öko-Landbau anteilig schon heute. Rest des Satzes entfernen („und stellt so gewissermaßen ein Modell für die Tierhaltung der Zukunft dar.“).
    2. Bei der Aufzählung „Diese Kennzeichnung muss…“, Aufzählung dritter Punkt: „… vierstufig aufgebaut sein, mit einer eigenen Höchststufe (entfernen: „eigenen Stufe für besonders artgemäße Tierhaltung basierend auf den Grundsätzen des ökologischen Landbaus“), die erheblich tierfreundlicher ausgestaltet ist als das EU-Bio-Siegel. Zwingend notwendig sind ein Weidezugang für alle Tierarten, das vollständige Verbot von Qualhaltungen (Kastenstände, Anbindehaltung), körperliche Unversehrtheit sowie deutlich strengere Anforderungen bei Transport und Schlachtung.

 

  • Möglichst eigenen Betreff einfügen, um automatisches Herausfiltern durch Empfänger*innen zu verhindern.

 

Mahnwache in Weißenfels, 06.11.2021

Sprachrohr der Tiere: Mahnwache vor dem Schlachthof Tönnies Weißenfels, 06.11.2021

  • Im Rahmen der Mahnwache möchten die Teilnehmenden den Tieren im LKW vor der Einfahrt in den Schlachthof die letzte Achtung und Würde zuteilwerden lassen, die sie verdient haben.
  • Der Veranstalter freut sich über Unterstützer*innen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, aber erwünscht.
  • Datum: 06.11.2021, 11:00 – 14:00 Uhr, Ort: Schlachthof Tönnies, Am Schlachthof 1, 06667 Weißenfels, Kontakt: sprachrohr-der-tiere@web.de,www.menschen-tiere-natur.de
  • Zum Abschluss der Mahnwache startet der Vereinsvorsitzende Peter Becker vom selben Ort aus seine Protestradtour „Weißenfels – Nordkap – Weißenfels“: 6000 km durch Eis und Schnee über den Polarkreis zur europäischen Arktis und zurück.

Deutsche Tier-Lobby e.V.: Neuentreffen am 16.11.2021, schau vorbei! 

  • Wenn du selbst aktiv werden oder mehr über uns erfahren möchtest, nimm an unserem Neuen-Treffen teil.
  • Dieses findet jeden 3. Dienstag im Monat ab 18:30 online statt.
  • Nächster Termin (online und vor Ort) ist der 16.11., 18:30 Uhr.
  • In ungeraden Monaten (November, Januar, März …) veranstalten wir das Treffen zusätzlich auch vor Ort in Nürnberg (Hybrid).
  • Bei Vor-Ort-Teilnahme bitten wir um Anmeldung unter info@deutsche-tier-lobby.de. Es gilt 3G.
  • Die Online-Teilnahme ist spontan möglich.
  • Wir werden verraten, wie wir den Tierschutz in tagesschau, Bayerischer Rundfunk und Antenne Bayern gebracht haben und freuen uns auf dich!
  • Link zur Online-Teilnahme: https://www.gotomeet.me

 

 

Bildquelle: (c)ProVieh - Kampagne Haltungskennzeichnung




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



Eilmeldung: Keine Drück- und Bewegungsjagden, keine Sammelansitze bei Inzidenzen über 1000  Die 5. Bayerische Infektionsschutzverordnung schafft für Wildtiere in Bayern eine Atempause. In Landkreisen mit einer 7-Tage Inzidenz über 1000 sind…

Freitag, 26. November 2021
Jetzt lesen
Kleiner Tümmler in großer Not - Schweinswal ist Tier des Jahres 2022 der Deutschen Wildtier Stiftung  Es gehört zu den Höhepunkten von Strandurlauben auf Amrum oder Angelausflügen auf der Ostsee: Plötzlich pflügt eine dreieckige Finne durch…

Freitag, 26. November 2021
Jetzt lesen
GESTRESSTE GÄMSEN, VERBRANNTER WALD TEIL V - "Landschaft der Furcht" Auch im fünften Teil der Serie "Gestresste Gämsen, verbrannter Wald geht es wieder um ein spannendes Thema:   Über diesen…

Freitag, 26. November 2021
Jetzt lesen

Mitglied werden