Blogpost
Mittwoch, 17. Februar 2021

17. Februar 2021, 12:02    Webmaster

Helft dem Osterhasen!


Immer noch hat die sibirische Kälte die Mitte Deutschlands im Griff. Doch auf den eisigen Schneefeldern sitzen bereits die ersten Junghasen. Nur einmal am Tag kommt die Häsin vorbei und die Kleinen können die gehaltvolle Hasen-Turbo-Milch tanken. Dazwischen heisst es stundenlang ausharren. Leider funktioniert das erdfarbene Tarnkleid der Hasen im Schnee nur bedingt.

(c)Marius Ruhl

Der Kampf kostet die Junghasen viel Kraft, auch Fuchs, Krähe und andere holen sich den ein oder anderen angehenden Osterhasen. Da ist es umso wichtiger, dass zusätzliche Gefahren vermieden werden. Ab jetzt leint bitte eure Hunde an – auch wenn er nur mit dem Häschen spielen will. Für das kleine Wildtier bedeutet das fast immer den Tod.

Bildquelle: (c)Stephan Balzer




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



"Die Bäume sprechen zu uns, aber verstehen wir sie?" - Vortrag von Frans Vera Im Anschluss an die Jahresmitgliederversammlung des Vereins Naturnahe Weidelandschaften e.V. am 09.04.2022 fand noch ein öffentlicher Vortrag unter dem Motto:…

Freitag, 20. Mai 2022
Jetzt lesen
Mirabellgarten Salzburg - Gamsbock auf Wanderschaft im Rosengarten Wenn die Stadt zu nah ist! Im Mai und Juni wandern die Gams ab. Auch aus diesem Grund haben in…

Mittwoch, 18. Mai 2022
Jetzt lesen
Videobeitrag WWF - über die tödliche Gefahr des ASP-Zaunes für unsere Wildtiere Dass der Zaun, der gegen die Verbreitung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in Deutschland schützen soll, für Wildtiere eine tödliche Gefahr…

Mittwoch, 18. Mai 2022
Jetzt lesen

Mitglied werden