Blogpost
Montag, 03. Januar 2022

03. Januar 2022, 14:19    Webmaster

Igel in der Stadt


Städte sind wichtige Lebensräume für eine Reihe von Wildtieren. Igel kommen auf drei Viertel der Fläche der urbanen Räume in ihrem Verbreitungsgebiet vor. Die Autoren einer Studie, die geeignete Igel-Habitate im Großraum London untersuchten, appellieren daher an Städteplaner, auch die vierbeinigen Stadtbewohner zu berücksichtigen.

Schrebergärtenanlagen und natürliche Ecken in Parkanlagen sind wesentliche Igel-Refugien in der Stadt. Ebenso sollten an Verbindungsachsen zwischen günstigen Igelhabitaten gedacht werden. Deutlich zeigte die Studie auch, dass Igel dort schlechte Karten haben, wo auch Dachse vorkommen.

Die Studie ist offen zugänglich unter folgendem Link…

Unter diesem Link findet Ihr die Studie als pdf…

Bildquelle: (c)Dieter Streitmaier - Igel




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



Wildes Bayern-Laudatio für Horst Seehofer Am 2. Juli hat unser Partnerverband Verein für Landschaftspflege, Artenschutz und Biodiversität (VLAB) den früheren Bayerischen Ministerpräsidenten und Bundesminister a.…

Dienstag, 05. Juli 2022
Jetzt lesen
Europäischer Gerichtshof stärkt mit "Feldhamster-Urteil" den Artenschutz Der kleine Feldhamster hat in Luxemburg, dem Sitz des Europäischen Gerichtshofs (EuGH), Rechtsgeschichte geschrieben. Wenn in einem EU-Mitgliedsland die obersten…

Montag, 04. Juli 2022
Jetzt lesen
Führende Bache als "Gefahr" erlegt - was ist mit den Frischlingen? Der Abschuss einer führenden Bache im Bereich von St. Ingbert im Saarland führt aktuell zu mehreren Nachfragen von Wildes Bayern.…

Freitag, 01. Juli 2022
Jetzt lesen

Mitglied werden