Blogpost
Freitag, 19. Februar 2021

19. Februar 2021, 18:12    Webmaster

In Sachen Naturschutz: Deutschland Setzen! Sechs!


Jetzt ist es amtlich. Die EU-Kommission hat nun beschlossen Deutschland vor dem Europäischen Gerichtshof zu verklagen. Der Grund: Die Natura2000 Gebiete und die wertvollen Tier- und Pflanzenarten von gemeinschaftlicher Bedeutung werden nur mangelhaft in den deutschen Bundesländern geschützt. Auch in Bayern warten noch viele FFH- und SPA-Gebiete auf ihre Managementpläne.

(c)Wikipedia Creative Commons – Alpenbock

Das dauert, schließlich machen diese Pläne, dort wo der Forst Interessen hat, auch die Forstämter selber. Und da wird genau abgewogen, dass nichts in den angeblichen Natura2000 Gebieten geschieht das der aktuellen forstideologischen Ausrichtung widerspricht. Es wird noch mehr Klagen hageln. Deutschlands Saubermann-Reputation und der Naturschutz bleiben da wohl auf der Strecke.

(c)Pressemeldung Naturschutz Kommission

Bildquelle: (c)Wikipedia Creative Commons - Alpenbock, (c)Dieter Streitmaier - Auerhahn




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



EILMELDUNG - Bundesjagdgesetz – Parlament will nachdenken! Nach der Anhörung der Experten zur Novelle des Bundesjagdgesetzes am 1. 3. 2021 wurde der Eilprozess des Durchwinkens im Bundestag…

Dienstag, 02. März 2021
Jetzt lesen
Von der Wildbiene bis zur Kegelrobbe - mit 50.000 Euro dotierter Forschungspreis der Deutschen Wildtier Stiftung Seit dem Jahr 1997 vergibt die Deutsche Wildtier Stiftung einen Preis für Wildtierforschung. Mittlerweile wurden 22 Preisträger ausgezeichnet und ihre…

Montag, 01. März 2021
Jetzt lesen
Artenschutzprogramm im Tierpark Hellabrunn - Veranstaltungstipps Der Münchner Tierpark Hellabrunn versteht sich als Bildungs- und Naturschutzeinrichtung. Mit ihrer Arbeit haben es sich die Verantwortlichen zum Ziel…

Montag, 01. März 2021
Jetzt lesen