Blogpost
Samstag, 30. Januar 2021

30. Januar 2021, 17:42    Webmaster

Insektenvielfalt – akut bedroht


Das rasante Sterben der Insekten und der Verlust der Vielfalt wird uns immer mehr bewusst. Und übrigens: Auch in den Forsten und Wäldern taumelt der Insektenreichtum ebenfalls nach unten.

Ein spannender Bericht im SWR zum Thema:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bildquelle: (c)Wildes Bayern - Insektensterben




Walter Dich schrieb:


Sehr geehrte Damen und Herren,
als Obmann einer Hegegemeinschaft betreue auch ich eine Rotwildfütterung. Und neben dem Reh- und Rotwild haben Eichhörnchen und Hasen, in früheren Jahren auch viele Vögel davon „Mitgenascht“. Besonders in diesem schneereichen Winter ist mir aufgefallen, dass nur noch zwei Amseln ständig anwesend sind. Kleiber, Haubenmeisen, Kohlmeisen, Baumläufer usw. habe ich in diesem Winter noch keine gesehen. Dafür sehe ich im Bereich unseres Vogelhauses beim Haus ständig Eichelhäher und Krähen, in diesem Winter erstmals auch zwei Elstern. Ist hier vielleicht etwas aus den Fugen geraten?

Antworten
Christine Miller schrieb:


Die kleinen Singvögel reagieren durchaus auf die Anwesenheit von Rabenvögeln. Allerdings muss man auch berücksichtigen, dass sich die Besucherschar an Futterstellen im Laufe des Winters laufend verändert, abhängig von Frost, Schnee oder Tauwetter. Bitte weiter beobachten!

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



Graslandschaften - verkannt und gefährdet "Gräser könnten Lösungen für viele unserer aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen bieten, wenn wir ihre Vielfalt und ihren Wert nur voll anerkennen…

Donnerstag, 29. September 2022
Jetzt lesen
Hirsche verenden wegen Weidezaun Ein fürchterliches Ende fanden zwei Hirsche am 28. September im Revier Oberau bei Garmisch-Partenkirchen. Bei ihrem Brunftkampf gerieten sie in…

Donnerstag, 29. September 2022
Jetzt lesen
Augen auf für die Efeu-Seidenbiene Wenn jetzt im September der Efeu blüht, ist es ganz normal, dass an schönen Tagen viele Insekten daran herumschwirren. Auch…

Mittwoch, 28. September 2022
Jetzt lesen

Mitglied werden