Blogpost
Dienstag, 23. Februar 2021

23. Februar 2021, 10:30    Webmaster

Klare Wort für mehr Ökologie im Wald


Der neue bayerische Jägerpräsident Ernst Weidenbusch findet klare Worte: Rehe gehören zum Lebensraum Wald. Eine einseitige Betrachtung nur von Bäumen und forstwirtschaftlichen Zielen ist unsinnig und macht aus natürlich vorkommenden Wildtieren Schädlingen. So eine deutliche Position haben sich Naturfreunde, Jäger, Ökologen und Tierschützer schon lange gewünscht.

Zum Originalartikel im Münchner Merkur kommt Ihr über diesen Link…

 




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



SAVE THE DATE Tag der Natur Ansbach 7.7.24 Die Jägervereinigung Ansbach macht es richtig und verwandelt ihre Hegeschau in eine Naturschau für die breite Bevölkerung. Vom Wilden Bayern…

Montag, 20. Mai 2024
Jetzt lesen
Wirken Wolfsschutzzäune nur auf Wölfe? Die Gemeinde Münstertal in Baden-Württemberg will Zäune gegen Wölfe verbieten. Das meldete letzte Woche die ARD. Warum ist das so?…

Freitag, 17. Mai 2024
Jetzt lesen
22.5. Ameisenführung im Nationalpark Bayerischer Wald Die Nationalparkverwaltung bietet im Rahmen der Sonderführungsreihe "Nationalpark exklusiv" Einblicke in die unberührte Natur des Nationalparks. Auf einer leichten Tour…

Freitag, 17. Mai 2024
Jetzt lesen

Mitglied werden