Blogpost
Freitag, 10. Juni 2022

10. Juni 2022, 11:59    office@wildes-bayern.de

Stapellauf im Vogelschutzgebiet


Lange Abschnitte des Flusses Ems in Niedersachsen sind FFH- und EU-Vogelschutzgebiete, und dort, wo die Ems in die Dollart-Bucht mündet, liegt der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Trotzdem geht für die Vogelwelt an diesem regulierten Fluss immer wieder die Welt unter – nämlich dann, wenn eine große Werft in Papenburg Schiffe vom Stapel lässt und diese aus dem Binnenland ins Meer überführt. Das berichtet der Vogelforscher Dr. Helmut Kruckenberg in der Zeitschrift “Falke”. Dann wird der Fluss aufgestaut, bis er 2,70 Meter über seinem normalen Spiegel liegt. Dabei werden die Bereiche zwischen den Deichen komplett überflutet. Pech, wenn dumme Gänse in dieser Zeit ihre Eier in Flussnähe bebrüten, die werden als kleiner Kollateralschaden nämlich weggespült. Es ist wie eine Sintflut, nur leider ohne Arche. Im April 2022, so schreibt der Autor, dürfte die komplette Brut der Grau- und Weißwangengänse im Vogelschutzgebiet Unterems der Tätigkeit der Werft zum Opfer gefallen sein. Kann das wirklich als EU-Vogelschutz durchgehen?

Den Artikel “Sintflut für Mickey-Mouse” aus dem Magazin Der Falke 6/2022 findet Ihr hier als pdf zum Download

 

Bildquelle: Sintflut Ems_Foto H Kruckenberg, Sintflut_Ems_Foto H Kruckenberg




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



Wie Verbiss dem Wald nutzen kann Verbiss ist im Allgemeinen rein negativ konotiert und wird fast immer gegen das Schalenwild verwendet. Aber wem nützt er eigentlich,…

Freitag, 12. Juli 2024
Jetzt lesen
JETZT GEWINNEN: Kleines Quiz zu "Sauber Ansprechen" Jäger sollten schon in ihrer Ausbildung lernen, Wild richtig "anzusprechen", also zu identifizieren. Dazu zählt: Welche Tierart habe ich vor…

Donnerstag, 11. Juli 2024
Jetzt lesen
Ungeplantes Stelldichein im Wald Hoppla, da hat wohl jemand nicht aufgepasst! Die Gams hat vermutlich gerade friedlich unten am Salzstock geleckt - so, wie…

Mittwoch, 10. Juli 2024
Jetzt lesen

Mitglied werden