Blogpost
Sonntag, 22. November 2020

22. November 2020, 13:25    Webmaster

„Tierschützer sorgen sich um die Gams“ – Großer Bericht im Merkur


Der Konflikt über den Umgang mit der Gams schwelt schon lange und schlägt immer höhere Wellen. Viele Jäger und Tierschützer schlagen seit langem Alarm, weil sie die Ausrottung der Gams fürchten. Nun hat auch das Bundesamt für Naturschutz die drohende Gefahr für die Gams bestätigt und diese Tierart auf die Vorwarnliste der Roten Liste gesetzt.  Im Bayerischen Forstministerium und seinem Staatsforstbetrieb (BaySF) ändern diese Tatsachen jedoch nichts an der Gamsfeindlichen Haltung!

  • Die Staatsförster berufen sich weiterhin auf den Verbiss ihrer jungen Bäume
  • Es schwelt der fast schon ewig scheinende Konflikt über die richtige Jagdpolitik: „Wald vor Wild? Oder Wild vor Wald?“
  • Das bayerische Forstministerium zeigt sich irritiert und ahnungslos über die neue Einstufung
  • Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber hat ihre Aussage aus dem Jahr 2019 „Der Gams geht´s gut“ noch nicht kommentiert oder gar revidiert
Pikant auch die Aussage in der im Artikel zitierten Stellungnahme aus dem Forstministerium, dass „hochkarätige Wissenschaftler in Bayern“  nicht bei der Erstellung des Berichtes gefragt worden wären. Damit sind anscheinend nicht die hochrangigen Biologen aus dem Bayerischen Umweltministerium gemeint, die sehr wohl  im Redaktionsteam des Rote-Liste-Zentrums vertreten waren. Vermutlich dachte das Forstministeriums eher an die sich mit wildbiologischen Fragen abmühenden Forstwissenschaftler in bayerischen Behörden. Die wurden wohl nicht gefragt – aber man kann ja auch nicht Jedermann um seine Meinung zum Thema Gams fragen.

Nun ist im Münchner Merkur erneut ein Artikel zu diesem Thema erschienen, der auch unsere Petition „Rettet die Gams“ benannt hat. Zu dem vollständigen Artikel kommt Ihr über diesen Link…

 

Bildquelle: (c)Wildes Bayern / Monika Baudrexl




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



Europäischer Gerichtshof stärkt mit "Feldhamster-Urteil" den Artenschutz Der kleine Feldhamster hat in Luxemburg, dem Sitz des Europäischen Gerichtshofs (EuGH), Rechtsgeschichte geschrieben. Wenn in einem EU-Mitgliedsland die obersten…

Montag, 04. Juli 2022
Jetzt lesen
Führende Bache als "Gefahr" erlegt - was ist mit den Frischlingen? Der Abschuss einer führenden Bache im Bereich von St. Ingbert im Saarland führt aktuell zu mehreren Nachfragen von Wildes Bayern.…

Freitag, 01. Juli 2022
Jetzt lesen
Dorsch-Report der "Riffreporter" - wird´s der Gams auch so gehen? Der Dorsch ist aus der Ostsee so gut wie verschwunden. Anfangs war es die Überfischung, aber dann gaben ihm weitere…

Donnerstag, 30. Juni 2022
Jetzt lesen

Mitglied werden